Kultur

Trotz Produzenten-Tod: Kampusch-Film wird gedreht

Drehbeginn soll für das kommende Jahr angesetzt sein. Eichinger, der im vergangenen Jänner einem Herzinfarkt erlag, habe ein Drehbuch hinterlassen, das zu zwei Dritteln fertig sei.

Nun werde ein Autor gesucht, der das Buch vollende. Eichinger hatte im Mai 2010 von Kampusch die Rechte für das Projekt erhalten, das er gemeinsam mit dem Journalisten und Dokumentarfilmemacher Peter Reichard entwickeln wollte: "Peter Reichard und mir geht es darum, dass nach all den Medienspekulationen und Politskandalen, die der Entführungsfall Natascha Kampusch ausgelöst hat, erzählt wird, was wirklich geschehen ist", so Eichinger damals. Der Filmstart war ursprünglich für 2012 anvisiert.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kultur (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel