Kurioses

Auszeichnung für Hund, der Bienenstock fraß

Labrador

Labradors sind für ihren großen Hunger bekannt

Labrador

Labradors sind für ihren großen Hunger bekannt

Labrador Ellie verschlingt so ziemlich alles, was ihre unter die Nase kommt: Zu ihrem Speiseplan gehörten bereits hölzerne Schienen einer Spielzeugeisenbahn und die Tasten eines Computerkeyboards. Doch diesmal endete das Festmahl mit einem Besuch beim Tierarzt.

Ellie fraß im Garten einen ganzen Bienenstock auf. Darin befanden sich neben Pestiziden noch tausende tote Bienen. Für diese "Meisterleistung" erhielt sie eine Bronzestatue in Form eines Schinkens sowie einen Korb voller Spielzeug und Leckereien vom Versicherungsunternehmen Veterinary Pet Insurance.

Auf Platz zwei kam übrigens ein Collie, der eine Fensterscheibe durchsprang, um zum Postboten zu gelangen. Den dritten Preis erhielt ein Terrier, der in eine Kettensäge gebissen hatte. Alle drei Wauwaus fühlen sich nach den Behandlungen übrigens wieder pudelwohl.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel