Kurioses

Großer Auftritt für kleinen radelnden Roboter

Der 50 Zentimeter kleine und fünf Kilo leichte Radfahrer ist eine Entwicklung der japanischen Firma Murata. Mittels Bluetooth-Steuerung kann der Roboter vor- und rückwärts und Kurven fahren, aber auch schmale Bahnen und Steigungen bewältigt das weiße Männchen. Wie seine Cousine "Murata Girl" kann er auch Hindernissen ausweichen und sein Können in Live-Bildern übertragen. Die beiden lieben es bei ihren Fahrten gemütlich: Murata Boy erreicht bis zu zwei Kilometer pro Stunde, Murata Girl zwei Zentimeter pro Sekunde.


Roboterpärchen tourt durch Oberösterreich

Samstagvormittag wird der Besuch aus Japan auf dem Linzer Hauptplatz von 120 Radfahrern aus Steinerkirchen (Bezirk Wels-Land) willkommen geheißen. Am Nachmittag und am Sonntag sind in Zusammenarbeit mit dem ÖAMTC im Ars Electronica Center Hindernisparcours für Kinder geplant. Am Dienstag und Mittwoch gibt es ebenfalls Gelegenheit, das Roboterpärchen kennenzulernen. Am Donnerstag machen die zwei in Gmunden und Hallstatt Station und am Freitag in Schärding und abschließend nochmals in Linz.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)