Kurioses

Internetphänomen: Klamauk-Rap aus Südafrika

Frontmann MC Ninja erinnert an einen tätowierten Junkie, der mit seinem nasalem Gesang versucht, witzige Texte ernsthaft zu interpretieren. Der dickliche DJ Hi-Tek bewegt sich eher im Hintergrund der Band, während die wasserstoffblonde Sängerin Yo-Landi Vi$$er auch wie jenseits von dieser Welt wirkt. Zusammen sind sie "Die Antwoord", eine südafrikanische Band mit dem Ziel, Aufsehen zu erregen.

Ein virales Phänomen
Laut eigenen Aussagen besteht die Band seit 2009. Neben vielen Live-Shows in ihrer Heimat wurde Die Antwoord mit ihrem Musikvideo "Enter The Ninja" bekannt. Durch ihr prolliges Gehabe, ihren spastischen Bewegungen und ihr wirres Image wurde die Band blitzschnell in Internet-Blogs zu einem heiß diskutierten Thema. Ist Die Antwoord nur ein Marketing-Gag, eine Gruppe von Comedians oder doch eine echte Band? Jedenfalls ein gutes Timing und einprägsame Werbung für Südafrika, passend zur Fußball-WM im Juni.

Hauptsache Spaß
Das Debütalbum "$o$" steht auf der Band-eigenen Homepage als freier Download zur Verfügung. Die Raver-Rapper selbst erklären ihre Kunst als "Musik von den Straßen Südafrikas. Dieser scharfe und energiereiche Sound ist von Kapstadts Mini-Bus-Taxis inspiriert, die man schon von weitem mit ihrem teuflischen DOOM! DOOM! DOOM! hören kann." Interessant ist, dass die Logos der Unternehmen Puma und Jägermeister auf der Homepage von Die Antwoord zu sehen sind. Was genau die Band aussagen will, weiß keiner. Aber für Schlagzeilen sind sie allemal gut.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel