Kurioses

Tauch-Rekord: Bulgare 50 Stunden unter Wasser

Iwan Jelesarow tauchte von Freitag bis Sonntag im Schwarzen Meer ab, um einen neuen Rekord aufzustellen. Der Versuch des Bulgaren gelang, er verharrte 50 Stunden und zwei Minuten auf einer Plattform in acht Metern Tiefe. Ein neunköpfiges Team stand dem Sporttaucher zur Seite und versorgte ihn immer wieder mit neuen Luftflaschen.

Laut dem Nationalverband bulgarischer Tauchlehrer verbesserte Jelesarow die bestehende Bestmarke von Will Goodmann um fast eine Stunde. Der Brite war am 9. Jänner vor der indonesischen Küste 49 Stunden, neun Minuten und 17 Sekunden unter Wasser geblieben.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel