Kurioses

Unfall mit Ventil: Trucker wie Ballon aufgeblasen

Der 48-Jährige aus Opotiki im Norden des Inselstaats war in den Spalt zwischen Führerhaus und Aufleger gestürzt. Dabei drang ein Ventil in seine linke Pobacke. Die Druckluft - eigentlich für die Bremsen - schoss in den Körper McCormacks.

Der Trucker schrie um Hilfe. Seine Kollegen schafften es nicht, das Ventil zu entfernen, konnten aber zumindest die Luftzufuhr unterbrechen.

"Ich habe mich wie ein Michelin-Männchen gefühlt", sagte McCormack, dem das Ventil erst im Spital entfernt werden konnte - was "der schmerzlichste Teil" gewesen sei.

Die Luft im Körper musste auf natürlichem Weg abgelassen werden. "Man muss einfach furzen und rülpsen - es hat drei Tage gedauert, bis ich meine normale Figur wieder hatte", sagte McCormack.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel