Kurioses

Weltrekord: Freitaucher bleibt 20 Minuten unter Wasser

Zur Zeit wünschen sich wohl viele österreichische Skisportfans, dass mehr Schweizer einmal 20 Minuten die Luft anhalten. Dem Zürcher Freitaucher Peter Colat ist dies unter Wasser gelungen - und das ganz ohne Sauerstoffflasche.

Mit unglaublichen 19 Minuten und 21 Sekunden überbot der 38-Jährige auf der St. Gallner Ferienmesse den alten Rekord im so genannten "statischen Zeittauchen mit vorheriger Sauerstoffinhalation" um 19 Sekunden. Dabei atmet der Taucher vor dem Start ausschließlich 100 Prozent reinen Sauerstoff aus einer Flasche ein und versucht so, mit einem Atemzug möglichst lange unter Wasser zu bleiben.

Erfolgreicher Freitaucher
Colat hält mit 127 Meter den Schweizer Rekord im Streckentauchen ohne Flossen und ist mehrfacher Schweizer Meister in verschiedenen Freitauch-Wettbewerben. Im Jahr 2008 brach der den Weltrekord im statischen Zeittauchen zum ersten Mal - damals mit 16:32 Minuten.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)