Unmoralisches Angebot US-Wahl

Milliardär bietet 5 Mio. für Obamas Dokumente

Milliardär bietet 5 Mio. für Obamas Dokumente

Michelle (48) und Barack Obama (51): Ist ihre Bilderbuch-Ehe nur Show? (© EPA)

Michelle Obama und Barack Obama
Michelle (48) und Barack Obama (51): Ist ihre Bilderbuch-Ehe nur Show?
Unmoralisches Angebot: Milliardär Donald Trump – Anhänger von Obamas Gegner Romney – bietet dem US-Präsidenten 5 Millionen Dollar. Dafür muss dieser seine persönlichen Papiere veröffentlichen. Trump hat Zweifel, dass Obama ein echter Amerikaner ist.

+++ US-Wahl: Kopf-an-Kopf-Rennen geht ins Finale +++

Die Schlammschlacht um das Weiße Haus ist eröffnet! Den ersten Schlag wollen die Republikaner landen: Immobilien-Tycoon Trump will 5 Millionen Dollar (3,85 Millionen Euro) an gemeinnützige Organisationen spenden, wenn Obama seine persönlichen Dokumente wie Reisepass oder Uni-Abschluss herzeigt.

Donald Trump hatte schon früher behauptet, Barack wäre gar nicht auf Hawaii, sondern in Kenia geboren – und hätte nie US-Präsident werden dürfen! Auch Gerüchte über eine Scheidung der Obamas wurden in die Welt gesetzt.

Der Gegenangriff der Demokraten: Skandal-Anwältin Gloria Allred (71) will beweisen, dass Romney bei einem Sorgerechtsstreit vor Gericht gelogen hatte – zugunsten eines alten Freundes. Von allen guten Geistern sind die Parteien aber doch nicht (ganz) verlassen: Die Beichte eines angeblichen Kumpels, dass Obama am College Kokain-Dealer (!) gewesen sein soll, wird nicht veröffentlicht …

Ihre Meinung

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus US-Wahl