Kind (4) im Krankenhaus

04. September 2018 12:40; Akt: 04.09.2018 16:39 Print

Blutvergiftung: "Probiert Schuhe nie ohne Socken!"

Sienna hat sich eine schwere Infektion zugezogen, weil sie im Geschäft barfuß Schuhe anprobiert hat. Nun warnt die Mutter auf Facebook.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"An alle Eltern: Bitte zieht euren Kindern Socken an, wenn sie neue Schuhe probieren!" So beginnt der eindringliche Appell von Jodie Thomas (26) auf Facebook. Dazu stellt sie mehrere Fotos ihrer Tochter Sienna.

Sie zeigen eine schwere Infektion am Fuß des 4-jährigen Mädchens. Diese habe sich Sienna beim Schuheanziehen in einem Laden zugezogen, wie britische Medien berichten. Wegen der Hitze habe sie Sandalen ohne Socken angehabt. Einen Tag später wachte sie mit Schmerzen auf.

Am Tag darauf wurde es noch schlimmer: Die Infektion hatte sich aufs Bein ausgebreitet, Sienna hatte starkes und ansteigendes Fieber. Die Mutter brachte sie ins Krankenhaus. "Sie hat gezittert", so Jodie Thomas zum "Mirror".

Sienna war fünf Tage im Krankenhaus

Die Ärzte diagnostizierten eine Blutvergiftung: Offenbar war ein Bakterium über einen Schnitt oder einen Kratzer in den Körper von Sienna gelangt. Die Mutter glaubt, dass sich die Keime in den Schuhen befanden, weil ein anderes Kind sie vor Sienna ebenfalls barfuß getragen hatte. "Wer hätte gedacht, dass wir so krank werden könnten, wenn wir Schuhe anprobieren", so Thomas.

Sienna musste fünf Tage im Krankenhaus verbringen und wurde mit Antibiotika behandelt. Inzwischen geht es ihr wieder besser. Für Ron Daniels vom UK Sepsis Trust zeigt "der sehr beunruhigende Fall, dass eine Blutvergiftung jeden treffen kann".

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mischlin am 04.09.2018 15:37 Report Diesen Beitrag melden

    Selbstverständlich

    "An alle Eltern: Bitte zieht euren Kindern Socken an, wenn sie neue Schuhe probieren!" --- Das sollte eigentlich schon aus hygienischen Gründen selbstverständlich sein, aber heute sind Anstand, Rücksichtnahme & Co ja out. Da wird Obst im Supermarkt angegrapscht und zusammengedrückt bevor es wieder zurückgelegt wird, durch Semmeln im Backshop wühlt man sich blosshändig durch anstatt eine Zange oder Handschuhe zu nehmen usw ...

    einklappen einklappen
  • Miriam am 04.09.2018 15:28 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts neues

    Mache ich eh immer so. Sollte eigentlich selbstverständlich sein! Auch dass man z.B. das frische Brot im Geschäft nur mit den Handschuhen anfassen darf

  • Maja am 04.09.2018 16:18 Report Diesen Beitrag melden

    Es wird noch schlimmer

    Wen wundert's dass man sich überall was holt?! Alles wird hygienisch verpackt, alles wird steril gehalten, nichts mehr wird ohne Handschuhe angefasst..... wie will man denn die heutigen Kinder abhärten bzw. Gesund halten??? Vor 40 Jahren, in meiner Kindheit, gab es weitaus weniger Haut- oder Immunerkrankungen als Heute!! Auch wenn Hygiene wichtig ist, für mich wird das ganze etwas übertrieben penibel ...

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Bildung? am 05.09.2018 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    wie hat die Mutter überlebt?

    das habe ich als Kind gelernt, dass man Hosen nicht ohne Unterhose probiert, Schuhe nicht ohne Socken.. etc etc.. nunja, die Bildung in Amerika überrascht mich immer wieder

    • Laura am 07.09.2018 10:37 Report Diesen Beitrag melden

      Auch keine Bildung?

      Und wo ist Ihre Bildung???? England liegt nicht in Amerika!

    einklappen einklappen
  • Hei am 05.09.2018 08:08 Report Diesen Beitrag melden

    Jo

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das von den Schuhen kam. Eklig finde ich, dass die Mutter vorher nicht auf die Idee gekommen ist beim Probieren Socken zu tragen, das sollte selbstverständlich sein.

  • Tini am 05.09.2018 07:57 Report Diesen Beitrag melden

    Schuhkauf daher unangenehm

    Früher gab es aus diesem Grund Probiersöckchen und eigene Schuhe zum probieren in Schuhgeschäften und man hat dann die neuen Schuhe aus dem Lager bekommen, aber das hat sich leider aufgehört, weil es scheinbar uncool ist. Hat schon mal jemand in einem Schuhgeschäft neue Schuhe verlangt, also Schuhe, die tatsächlich noch niemand getragen hat? Man erntet böse Blicke und absolutes Unverständnis des Verkäufers. Die Leute scheints aber nicht zu stören, daß zig Leute Schuhe probiert haben, sind unbekümmert und dann sind sie verwundert, wenn man sich Krankheiten holt.

  • Alex am 05.09.2018 06:37 Report Diesen Beitrag melden

    Sie weiß nichts

    Sie GLAUBT es ist von den Schuhen. Kann genauso gut im Schwimmbad, im Garten, in der Wohnung oder im Kindergarten passiert sein, aber gleich mal Hysterie verbreiten.

  • Andrea am 05.09.2018 04:21 Report Diesen Beitrag melden

    ...Kinder

    Es ist ohnedies unhygienisch, Schuhe barfuss zu probieren. Dazu gibt es die Probierstrümpfe. Wer denen nicht vertraut, kann sich ja eigeme Söckchen mitnehmen. Schon zum Schutz vor Pilzinfektionen. Aber da muss sich die Kleine schon woanders infiziert haben....vorher! Kinder verschweigen manchmal, wenn sie sich wo verletzt haben. Ist meinet Nichte auch mal so passiert, als sie klein war. Erst, alssie grosse Schmerzen beksm, sagte sie es. Nach einigen Tagen! Und da war schon ein beginnender roter Streifen am.Fuss zu sehen.GsD konnte ihr mit Antibiotika o.Ä. geholfen werden, um das zu stoppen.