Haka in Neuseeland

22. Januar 2016 13:57; Akt: 30.01.2016 03:40 Print

Irrer Tanz bei Hochzeit rührt Braut zu Tränen

Gäste des Brautpaares führten den traditionellen Haka-Tanz auf. Was komisch wirkt, ist ernst: Es ist ein Zeichen des Respekts für die Maori-Kultur.

Fehler gesehen?

Die Bilder einer Hochzeit in Auckland, Neuseeland, gehen derzeit um die Welt. Aaliyah und Benjamin Armstrong gaben sich das Ja-Wort. Dann führten Gäste einen besonderen Tanz auf - und sind nun in aller Munde. 16 Millionen Mal wurde der Clip des "Haka-Tanzes" bislang aufgerufen.


Die Freunde des Paares versammeln sich während der Feier zu dem Traditionstanz. Minuten lang schreien sie, prusten, rudern mit den Händen, strecken die Zunge raus, machen eben das, was zum "Haka-Tanz" gehört.

Die Braut verdrückt Tränen, so gerührt ist sie. Das frisch vermählte Brautpaar stellte den Clip ins Internet, er wurde über 16 Millionen Mal aufgerufen.

Haka-Tanz ist der rituelle Tanz der Ureinwohner Neuseelands, der Maori. Es gibt verschiedene Arten: Begrüßungs-Haka, Unterhaltungs-Haka und auch Kriegs-Haka.

Oft sieht man den Tanz im Sport, wenn zum Beispiel die neuseeländische Rugby-Nationalmannschaft spielt. Vor jedem Match führen sie einen Haka-Tanz auf.