Schlag gegen Drogenring

04. März 2017 17:40; Akt: 11.03.2017 03:40 Print

Spanische Polizei stellt bei Razzia 2,4 Tonnen Kokain sicher

Im Kampf gegen den illegalen Drogenhandel in Spanien hat die Polizei einen riesigen Erfolg erzielen können. Bei einer groß angelegten Operation konnten laut Behörden mehr als zwei Tonnen Kokain sichergestellt werden.

Fehler gesehen?

Die spanische Polizei führte in den Regionen Galicien und Madrid gezielte Drogenrazzien durch und beschlagnahmte dabei insgesamt 2,4 Tonnen Kokain. Nach Informationen der Sicherheitskräfte wurden 24 Verdächtige festgenommen. Das Kokain soll aus Kolumbien nach Spanien geschmuggelt worden sein.

Über den Seeweg soll der Drogenring versucht haben, eine neue Schmuggelroute nach Spanien aufzubauen. Bei der Aktion fand die Polizei zudem sechs Fahrzeuge, die mit einem doppelten Boden ausgestattet waren, um damit Drogen schieben zu können.