Von Mutter nach Syrien entführt

11. Februar 2016 16:37; Akt: 18.02.2016 03:40 Print

Vierjähriger sprengt Geiseln in neuem IS-Drohvideo

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat ein neues Propagandavideo veröffentlicht, in dem sie Großbritannien droht. Auch der vierjährige Isa Dare ist zu sehen. Er sprengt ein Auto mit vier Geiseln in die Luft.

Fehler gesehen?

Die hat ein neues Propagandavideo veröffentlicht, in dem sie Großbritannien droht. Auch der vierjährige Isa Dare ist zu sehen. Er sprengt ein Auto mit vier Geiseln in die Luft.


Der unfreiwillige "Star" des jüngsten IS-Propagandavideos ist der vierjährige Isa Dare. Er wurde von seiner Mutter vor drei Jahren mit nach Syrien genommen, nachdem diese zum Islam konvertiert war und einen Dschihadisten geheiratet hatte. Ihr Terror-Gatte ist inzwischen tot, der kleine Isa wird aber weiterhin von der Terrororganisation indoktriniert.

Der vierjährige Bub ist zu sehen, wie er dschihadistische Slogans ruft und anscheinend ein Auto mit vier Gefangenen in die Luft sprengt. Der vermummte Dschihadist droht Briten-Premier David Cameron blutige Anschläge an und bezeichnet die Ermordeten als britische Spione.