Fünf Tote in Ukraine

10. Juni 2012 17:04; Akt: 11.06.2012 13:22 Print

Gmundener Skydiver überlebt Flugzeug-Crash

In der Ukraine sind bei der Bruchlandung eines Flugzeugs mit Fallschirmspringern an Bord mindestens fünf Menschen getötet und 15 verletzt worden. Unter den Verletzten ist auch ein Österreicher.

Fehler gesehen?

In der Ukraine sind bei der Bruchlandung eines Flugzeugs mit Fallschirmspringern an Bord mindestens fünf Menschen getötet und 15 verletzt worden. Unter den Verletzten ist der 39-jährige Österreicher Fabian Raidl - international in der Skydiver-Szene bekannt.

Fabian Raidel hatte Glück im Unglück: Der Gmundener überlebte am Sonntag nur leicht verletzt eine Bruchlandung, bei der mindestens fünf Menschen getötet und 15 weitere verletzt wurden.

Wie ein Sprecher des Außenministeriums bestätigte, wurde der Mann mit einer Schulterverletzung in ein Krankenhaus im Raum Kiew eingeliefert, wo er bereits von einer Vertreterin der österreichischen Botschaft besucht wurde.

Schwerer Regen und heftiger Wind hatten die Bruchlandung der Maschine vom Typ Let L-410 auf einem Flugplatz nahe Kiew verursacht.

Mehrfach ausgezeichnet

Raidel hat schon über 8.000 Flydives absolviert und hat mehrere Auszeichnungen bekommen, darunter ist er "Österreichischer Freestyle Champion 2006", Weltrekordhalter bei Freefly-Formationen 2009, "British National Freefly Champion 2010".