Nach Angriff auf Soldatin

18. März 2017 17:11; Akt: 24.03.2017 03:41 Print

Pariser Flughafen wieder geöffnet, Motiv weiter unklar

Der französische Präsident Francois Hollande bezeichnete den Angreifer am Pariser Flughafen Orly als "besonders gefährlichen Mann". Während die Polizei weiter nach einem Motiv sucht, hat der Flughafen wieder geöffnet.

Fehler gesehen?

Der französische Präsident Francois Hollande bezeichnete den Angreifer am Pariser Flughafen Orly als "besonders gefährlichen Mann". Während die Polizei weiter nach einem Motiv sucht, hat der Flughafen wieder geöffnet.


Beide Terminals des Pariser Flughafens Orly konnten gegen 16.30 Uhr wieder ihren Betrieb aufnehmen. Nach dem Angriff auf eine Soldatin am Samstagmorgen wurde der Verdächtige an Ort und Stelle erschossen. Der Angreifer stand auf mehreren Beobachtungslisten, der Verdacht der Radikalisierung hat sich bis zuletzt aber nicht bestätigt. Seine Familie stammt aus Tunesien. Zyed B. wurde vor dem Angriff am Flughafen von der Polizei angehalten und flüchtete in einem gestohlenen Renault Clio.

Motiv unklar

Zum Motiv gibt es derzeit noch keine Anhaltspunkte. Der Angreifer wurde, entgegen erster Annahmen, nicht von der Polizei gesucht, sondern war nach einem Raubüberfall unter Auflagen auf freiem Fuß und durfte Frankreich nicht verlassen.

Flugbetrieb wieder aufgenommen

Der Flughafen selbst konnte am Nachmittag seinen normalen Betrieb schrittweise wieder aufnehmen.