Auf Wunsch einer Patientin

16. Juli 2012 13:54; Akt: 16.07.2012 14:04 Print

17-Jähriger leistet in Altenheim Sterbehilfe

Ein 17-Jähriger soll in einem Altenheim im Landkreis Bamberg Sterbehilfe geleistet haben. Er habe zugegeben, eine Bewohnerin des Pflegeheims auf deren Wunsch hin umgebracht zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Fehler gesehen?

Der Verdächtige gab demnach an, die Frau habe ihn mehrfach um Sterbehilfe gebeten. Der Jugendliche arbeitete als Aushilfe in dem Heim.

Nach dem Tod der Frau Ende Juni war zunächst Altersschwäche als Ursache vermutet worden. Die Frau sei schon hochbetagt gewesen, sagte der Bamberger Oberstaatsanwalt Bernd Lieb. Doch dann habe sich der 17-Jährige anderen Menschen anvertraut - daraufhin seien die Nachforschungen ins Rollen gekommen. Gegen ihn werde nun wegen Tötung auf Verlangen ermittelt. Er sei in einer geschlossenen Jugendhilfeeinrichtung untergebracht

>