Batman-Massaker

22. Juli 2012 18:27; Akt: 20.01.2015 11:16 Print

Held (24) rettet Freundin, aber stirbt im Kugelhagel

Ihm war ihr Leben wichtiger als sein eigenes: Als Killer James Holmes bei der Premiere des neuen Batman-Films am Freitag im Century Aurora 16 (US-Staat Colorado) in einem Kinosaal herumfeuert und 12 Menschen erschießt, wirft sich Jon Blunk über seine Freundin. Das Mädchen überlebt, Jon stirbt auf dem Rücken seiner großen Liebe.

storybild

(Bild: AFP)

Fehler gesehen?

Es war 15 Minuten nach Mitternacht, als der Batman-Killer Saal 9 stürmte, Tränengasbomben warf und mit einer Glock und einem Sturmgewehr losfeuerte. Mitten im Kugelhagel befinden sich auch der Wachmann Jon Blunk und dessen Freundin, Jansen Young.

"Plötzlich warf mich Jon zu Boden", erzählt Jansen unter Tränen. "Er sagte: "Sei ganz still, dann wirst du überleben." Dann legte er sich auf mich. Immer wieder hörte ich Schüsse. Bumm, bumm, bumm. Dazwischen Sekunden der Totenstille. Dann feuerte der Killer weiter. Neben mir schrie eine Frau: "Er hat mich getroffen, ich sterbe". Der Killer schoss weiter. Erst nach 20 Minuten war die Tragödie vorbei. Ich wollte aufstehen, befreite mich aus Jons Armen und sagte zu ihm: "Jon, steh auf, wir müssen gehen, es ist Zeit hier rauszugehen." Doch Jon reagierte nicht. Erst als ich ihn schüttelte sah ich, dass er tot war. Gestorben, um mich zu retten."

Inzwischen konnte die Polizei alle Sprengfallen im Haus von Holmes entschärfen, der Täter selbst sitzt in Haft. Warum er zwölf Menschen umgebracht hat, ist nach wie vor ein Rätsel.

Isabella Martens