Fahrer unter Drogen

11. Juli 2017 09:36; Akt: 11.07.2017 10:24 Print

400 PS-Wagen fährt Neunjährigen tot

Ein neunjähriger Bub wollte mit seinem Fahrrad eine Landstraße in Bayern überqueren, als er plötzlich von einem Drogen-Lenker erfasst wird.

Der Bub hatte gegen den Chevrolet Camaro keine Chance (Quelle: NEWS5 Syndication UG). (Bild: zVg)

Der Bub hatte gegen den Chevrolet Camaro keine Chance (Quelle: NEWS5 Syndication UG). (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Junge wird bei Neustadt an der Donau auf seinem Fahrrad sitzend erfasst, 15 Meter durch die Luft geschleudert und erliegt noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Der Unfallwagen hatte Augenzeugen und der Seite "News5" zufolge mindestens 400 PS. Die Landstraße für lange Zeit am Ortsausgang von Bad Gögging gesperrt.

Fahrer stand unter Drogen

Am Ende der Ortschaft, in einer leichten Linkskurve, hatte der Bub vom rechten Fahrbahnstreifen die Richtung gewechselt und wollte nach links in einen Schotterweg zu einem Wohnhaus abbiegen.

In diesem Moment näherte sich von hinten ein Chevrolet Camaro. Der Supersportwagen kommt nach dem Unfall erst nach fast 50 Metern zum Stillstand. Ein alarmierter Notarzt konnte für den Jungen nichts mehr tun - er war vermutlich sofort tot. Die von der Staatsanwaltschaft angeordnete Blutabnahme ergab, dass der 26-jährige Fahrer unter Drogen stand.

Anrainer forderten längst eine Radarbox

Zudem nahm sich ein Gutachter dem Unglück an, der auch den Sportwagen sicherstellen ließ. Anrainer fordern schon lange an dieser Stell ein Radargerät, um Raser einzubremsen.

Warum der Junge die Straßenseite wechseln wollte, ist genauso Stand der polizeilichen Ermittlungen, wie die Frage, wie schnell der Unfallfahrer tatsächlich unterwegs war und ob der Unfall vermeidbar gewesen wäre.

(Red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hansi Müller am 11.07.2017 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    PS Egal

    Was hat die PS Zahl mit dem Unfall zu tun? Wichtig ist die Geschwindigkeit die er drauf hatte, mit 75 PS kann man auch zu schnell sein und jemanden Verletzen oder Töten

    einklappen einklappen
  • NoKomment8 am 11.07.2017 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    Lebenslanges Fahrverbot...

    Das arme Kind....Ruhe in Frieden kleiner ;( Mein Beileid an alle Angehörigen!

    einklappen einklappen
  • Kuddel w am 11.07.2017 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Verl. Sch.

    "Drogenlenker": Urteil bereits gefällt. Völlig egal WAS tatsächlich passiert ist. Völlig egal welche "Rückstände" und wieviel man davon im Blut gefunden hat. Eine 0,5% Grenze wie bei Alk. gibts ja nicht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lou Baer am 13.07.2017 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Der Haken

    Alles in diesem Beitrag ist üblicher Medienquatsch. Das einzige was relevant ist, ist dies, "Anrainer fordern schon lange an dieser Stell ein Radargerät, um Raser einzubremsen." Darum geht es einzig und allein. Und wenn der Blitzer steht sind die Anreiner die ersten die sich aufregen. Und was wird dann die Ausrede der Behörden sein ? "Sicher, aber sie wissen doch dass damals ein 400 Ps Sportwagen ........". Total bescheuert. Schliesslich kommen ja auf diesem Strassenabschnitt jährlich hunderte von Verkehrsteilnehmern ums Leben .... . Nur K..ke.

  • Haxn am 12.07.2017 13:42 Report Diesen Beitrag melden

    Peter

    400 PS...Ja und? Das hat absolut NICHTS mit dem traurigen Unfall zu tun! Skandal Headline...Sonst nix

  • fuhrinat am 11.07.2017 16:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    9 jährigen umgefahren

    Als Verkehrsteilnehmer sollte man weder Drogen noch Alkohol zu sich nehmen. Die Eltern tun mir schrecklich leid

  • Dieter L. am 11.07.2017 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    PS-Bonze?

    was können die 400 PS dafür? hätte mit 100 PS ebenso passieren können. Mein Wagen hat ebenfalls mehr PS als die meisten PKW, aber es kommt darauf an, WIE man fährt!

    • Wok am 11.07.2017 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dieter L.

      Sehr richtig gesagt!

    einklappen einklappen
  • NoKomment8 am 11.07.2017 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    Lebenslanges Fahrverbot...

    Das arme Kind....Ruhe in Frieden kleiner ;( Mein Beileid an alle Angehörigen!

    • Robert baumgartner am 11.07.2017 14:23 Report Diesen Beitrag melden

      Herr

      Ganz richtig erscheint mir das nicht. Falsch und verwerflich ist lediglich der Umstand des Drogenkonsums. Ob er zu rasch unterwegs war muss erst einmal geklärt werden.

    einklappen einklappen
>