Frankreich-Wahl

20. April 2017 22:41; Akt: 23.04.2017 10:52 Print

Letzte Umfragen: Bringt Terror Le Pen den Sieg?

von Christian Nusser - Hochspannung vor der Frankreich-Wahl: Siegt "EU-Zerstörerin" Marine Le Pen oder der Linke Emmanuel Macron? Letzte Umfragen.

Umfragen zeichnen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bild: Reuters/© Christian Hartmann / Reuters)

Umfragen zeichnen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bild: Reuters/© Christian Hartmann / Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie sah wie die sichere Siegerin aus. Dann erlebte Europa Donald Trump live, sah wie ein Populist als Präsident fuhrwerkt und wurde offenbar stutzig. Eine der möglichen Erklärungen, warum Marine Le Pen, die lange Zeit wie die uneinholbare Siegerin aussah, plötzlich nicht mehr auf Platz 1 lag.
Das müssen Sie über die Wahl wissen

Umfrage
Wer gewinnt den 1. Wahlgang in Frankreich?
35 %
61 %
2 %
0 %
2 %
Insgesamt 261 Teilnehmer

Aber: Donnerstag die nächste Terror-Nacht in Paris. Im Herzen der Stadt wird ein Polizist erschossen (mehr dazu hier). Am Tag danach stieg Marine Le Pen noch einmal aufs Gas, sprach vom "Krieg" gegen den Islamismus, in dem sich das Land befinde. Bringt ihr der Terror den Sieg zurück?

Vierkampf um Stichwahl
Fakt bleibt: Fast alle Beobachter gehen davon aus, dass es Le Pen fix in die Stichwahl zwei Wochen nach diesem Sonntag schaffen wird. Die extreme Rechte wird es wohl mit Emmanuel Macron zu tun bekommen. Wenn es nicht im letzten Augenblick eine Überraschung gibt.

Denn: Fünf der elf Kandidaten haben die Chance, in die Stichwahl einzuziehen, realistisch ist das allerdings nur bei vier Bewerbern. Sie alle kommen in den Umfragen knapp über oder knapp an die 20 Prozent heran. Aber: Der wortgewaltige und reformfreudige Sozialist Jean-Luc Mélenchon holt stark auf, hat sich von 11 Prozent auf 20 Prozent gesteigert.

So steht es im Moment:

Marine Le Pen: extreme Rechte
22 bis 26 Prozent der Stimmen. Platz 1 oder 2.

Emmanuel Macron: Unabhängig, Ex-Sozialist
22 bis 26 Prozent. Platz 1 oder 2.

Jean-Luc Mélenchon: Linker Antikapitalist
18 bis 20 Prozent. Platz 3 oder Platz 4

François Fillon: Konservativ
17 bis 20 Prozent: Platz 3 oder Platz 4

Benoît Hamon: Links
7 bis 10 Prozent. Platz 5

Das wahrscheinlichste Szenario: Marine Le Pen und Emmanuel Macron schaffen es in die Stichwahl, dort siegt Macron laut Umfragen überlegen. Aber: sie lägen nicht das erste Mal daneben.

Hier geht es zu den Kandidaten:
- Emmanuel Macron: Unabhängig, früher Sozialist. Will Parlament verkleinern. Seine Ehefrau ist 24 Jahre älter als er.
- Marine Le Pen: Extreme Rechte, will raus aus EU ("Frexit"), Euro und Schengenraum.
- François Fillon: Bürgerlicher Rechter, will 500.000 Beamte entlassen.
- Benoît Hamon: Gemäßigter Linker, will bedingungsloses Grundeinkommen von 750 Euro.
- Jean-Luc Mélenchon: Radikaler Linker, Rente mit 60, drei Millionen Jobs durch Öko-Wende.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.