Wahl-Dossier

20. April 2017 22:51; Akt: 24.04.2017 10:29 Print

Frankreichs Kern: Macrons Ehefrau ist 24 Jahre älter

von Christian Nusser - Er hat keine Wohnung, kein Auto, aber viele Ideen: Emmanuel Macron soll in der Stichwahl Marine Le Pen stoppen – und Europas moderne Linke beflügeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zuletzt legte er sich mit Angela Merkel an: Deutschland müsse zu der Einsicht kommen, "dass seine wirtschaftliche Stärke in der jetzigen Ausprägung nicht tragbar ist", kritisierte Emmanuel Macron die hohen Exporte der Wirtschaft, forderte gleichzeitig aber Reformen für sein eigenes Land. "Solange wir die hinauszögern, können wir nicht auf das Vertrauen der Deutschen setzen."
Das müssen Sie über die Wahl wissen

Umfrage
Wer gewinnt den 1. Wahlgang in Frankreich?
35 %
61 %
2 %
0 %
2 %
Insgesamt 261 Teilnehmer

Vorbild für Kurz und Kern?
Macron gilt als schärfste Waffe der Le-Pen-Gegner in Frankreich. Politisch wendig, ein brillanter Redner, jung, ehrgeizig. Ex-Banker bei Rothschild (3,3 Millionen Euro Jahreseinkommen), Wirtschaftsminister der sozialdemokratischen Regierung Hollande. Nun trat er nicht mit einer Partei, sondern einer Bewegung an, "En Marche", finanzierte den Wahlkampf nur aus Spenden.

Nicht allein deshalb schaut Österreichs Politik nun besonders genau auf Frankreich. In manchem erinnert Macron an Kanzler Christian Kern (SPÖ), sein Politzugang (Bewegung statt Partei) kann aber auch Schablone für einen Wahlkampf von Sebastian Kurz (ÖVP) sein.

Worüber Frankreich tuschelt
Macrons Ehefrau ist 24 Jahre älter als er. Sie war seine Französischlehrerin, als er nach Paris kam. Was auch immer Sie tun, ich werde Sie heiraten,“ soll er zu ihr gesagt haben. Sie ließ sich scheiden (drei Kinder aus erster Ehe). Ihr zweites Kind, eine Tochter, ist 1977 geboren – im selben Jahr wie ihr Mann. Das Paar hat sieben Enkelkinder.
So stehen die Umfragen

Das müssen Sie über Emmanuel Macron wissen:
Partei: Bewegung „En Marche“ („In Bewegung“)
Politische Richtung: Unabhängig, Ex-Sozialist
Alter: 39 (21. Dezember 1977)
Geburtsort: Amien
Familienstand: Verheiratet mit seiner früheren Französischlehrerin (sie ist 24 Jahre älter als er). Brachte 3 Kinder in die Ehe mit (ließ sich für ihn scheiden). Er hat 7 Enkelkinder
Erlernter Beruf: Finanzmanager
Vermögen:
-336.000 Euro
-Keine Wohnung, kein Auto
-Appartement in Paris verkauft, Landsitz in Le Touquet gehört Frau
-Sparbücher, eine Lebensversicherung, Einnahmen aus seiner Politbiographie "Revolution"
-Unklar: Wo ist das Geld, das er als Banker zwischen 2009 und 2014 bei Rotschild verdiente? Brutto-Jahresbezug 3,3 Milo. Euro
Social Media:
-Twitter: 646.000
-YouTube: 14.100
-Instagram: 29.500
-Facebook: 298.000
Biographie:
-Eltern Ärzte
-Gewann mit 16 Redewettbewerb, Dritter bei Klavier-Contest
-Besuchte Pariser Elitegymnasium Henri IV.
-Studierte Philosophie (Magisterarbeit über Machiavelli, Diplomarbeit über Hegel)
-Studium auf Verwaltungsakademie, ab 2005 Finanzdirektor im Finanzministerium
-Ab 2008 Investmentbanker bei Rotschild, begleitete 9-Milliarden-Übernahme der Säuglingssparte von Pfizer an Nestlé (Spitzname seither "Mozart der Finanzen")
- 2012 Berater von Präsident François Hollande
-2014 Wirtschaftsminister
-Finanziert seinen Wahlkampf ohne öffentliche Gelder, nur mit Spenden
Partei-Programm:
-Staatsunternehmen privatisieren (10 Milliarden Euro, die er in Zukunftsfond stecken will)
-Strafen für befristete Arbeitsverträge
-Rentensystem reformieren, Geringverdiener entlasten
-Zahl der Beamten um 120.000 reduzieren
-60 Milliarden Euro einsparen
-Parlament (577 Abgeordnete im Unterhaus, 348 im Senat) um ein Drittel verkleinern
-Unternehmenssteuern von 33,3 Prozent auf 25 Prozent senken

Die weiteren Kandidaten
- Marine Le Pen: Extreme Rechte, will raus aus EU ("Frexit"), Euro und Schengenraum.
- François Fillon: Bürgerlicher Rechter, will 500.000 Beamte entlassen.
- Benoît Hamon: Gemäßigter Linker, will bedingungsloses Grundeinkommen von 750 Euro.
- Jean-Luc Mélenchon: Radikaler Linker, Rente mit 60, drei Millionen Jobs durch Öko-Wende.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 20.04.2017 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frankreich

    Warum darf eine Frau keinen jüngeren Mann haben ohne blöd getuschelt zu werden umgekehrt ist das kein Problem?

  • Bergman am 23.04.2017 21:32 Report Diesen Beitrag melden

    Macron punktet mit Lovestory

    Ich mag Macron, er ist jung, fesch und sehr sympatisch. Lovestory hat er auch... Aber die Tatsache dass er für komische Bank gearbeitet hat, verwirrt mich.

  • Censorship am 20.04.2017 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    Man muss Prioritäten setzen?

    Ehrlich, DAS ist die Schlagzeile, weil er eine ältere Frau hat?? Präsident Trumps "First Olga" ist 24 Jahre jünger, das wurde nicht in Schlagzeilen erwähnt...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bergman am 23.04.2017 21:32 Report Diesen Beitrag melden

    Macron punktet mit Lovestory

    Ich mag Macron, er ist jung, fesch und sehr sympatisch. Lovestory hat er auch... Aber die Tatsache dass er für komische Bank gearbeitet hat, verwirrt mich.

  • Fian am 23.04.2017 21:02 Report Diesen Beitrag melden

    Frankreichs Kern?

    Macron ist eher progressive/liberal kein Sozialist, der Pensionshunderter verteilt und Feiertage einführen will.

  • Censorship am 20.04.2017 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    Man muss Prioritäten setzen?

    Ehrlich, DAS ist die Schlagzeile, weil er eine ältere Frau hat?? Präsident Trumps "First Olga" ist 24 Jahre jünger, das wurde nicht in Schlagzeilen erwähnt...

  • fuhrinat am 20.04.2017 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frankreich

    Warum darf eine Frau keinen jüngeren Mann haben ohne blöd getuschelt zu werden umgekehrt ist das kein Problem?