Obst statt Chemo

21. Februar 2018 14:40; Akt: 21.02.2018 14:47 Print

Bloggerin wollte Krebs vegan heilen - sie starb

Eine Youtuberin war der Überzeugung, dass sich ihre Krankheit nur durch Früchte und Gemüse besiegen lässt. Nun erlag sie dem Krebs.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit dem Youtube-Kanal "Liz and Mari" postete sie mit ihrer Nichte immer wieder Videos, in denen sie über die heilende Kraft des Veganismus sprach. So gab sie auch an, dass rohe Früchte sie vom Krebs befreit hätten.

Umfrage
Glauben Sie, dass vegane Ernährung Krebs heilen kann?
8 %
22 %
64 %
6 %
Insgesamt 908 Teilnehmer

Davor hätte sie sich von Fleisch ernährt. Nach der Diagnose empfahlen ihr die Ärzte, sich einer Chemotherapie zu unterziehen. Mari verweigerte. Stattdessen hätte "Gott sie zum Obst und Gemüse im Supermarkt" gebracht. Dadurch sei sie laut eigener Aussage geheilt worden.

Veganismus gegen Homosexualität

Nun meldete sich ihre Nicht in einem Youtube-Video, indem sie erklärt, dass ihre Tante gestorben sei - an Krebs. Dieser hätte die Leber, die Lunge und sogar ihr Blut angegriffen. In dem Clip übt die Bloggerin aber Kritik an ihrer Tante: Sie soll am Ende nicht komplett vegan gelebt haben. Für sie sei dies der Grund, weshalb der Krebs gesiegt hat.

Kurios: Mari gab sogar an, dass der Veganismus sie von der Homosexualität "geheilt" hätte. Ihre Nicht meint aber, dass ihr Glaube sie zum Umdenken bewegt hätte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(slo)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WolfgangHeute am 21.02.2018 15:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ist schlimmer als YouTuber

    Beim YouTuben zusehen.

  • Peter am 21.02.2018 15:02 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig, wenn wer kämpft und verliert

    Schlimm, wenn Leute sich in sowas reinsteigern! Schlimm und traurig! Traurig ist auch, dass die Heute-Redakteure kein ordentliches Deutsch beherrschen: Es heißt: ...sie zum Umdenken BEWOGEN hätte... und nicht "bewegt hätte!

    einklappen einklappen
  • Heute Fan am 21.02.2018 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    An Apple a day keeps the doctor away

    Was oft vergessen wird: In der Prävention ist gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse sehr mächtig. Der Ausbruch sehr vieler Krankheiten, auch manche Formen von Krebs, können durch gesunde Ernährung vermieden oder weit hinausgezögert werden. Das Potential der Prävention ist riesig und weit unterschätzt. Was aber nicht mehr möglich ist, oder nur zu äußerst geringen Maßen, ist es eine schon ausgebrochen Krankheit durch Ernährung zu heilen. Hier ist das Potential im Vergleich zur Prävention winzig. Es gibt Ausnahmen, beispielsweise bei Diabetes Typ II ist es möglich.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • gü07 am 22.02.2018 11:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tja...

    vegan ist absolut ungesund genau wie nur fleisch. hab irgendwie kein mitleid mit solchen ichweißallesbesser menschen

  • Eva am 22.02.2018 07:32 Report Diesen Beitrag melden

    Keinen

    Wenn der Körper zu wenig Energie bekommt ist er zu geschwächt um einen Krebs selbst zu heilen.

  • Mein Beileid am 21.02.2018 23:35 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffnung treibt seltsame Blüten

    Das Schlimmste wäre wohl eine Chemo gewesen. Hilft oft nichts und ruiniert einen zusätzlich komplett. Den Krebs "auszuhungern" funktioniert allerdings auch zumeist nicht. So wie das klingt, war sie im Endstadium, da ist meist alles zu spät Da bleibt einem nur die eigenen Angelegenheiten zu regeln und die letzten Tage so zu verbringen wie man es für richtig hält.

  • Statistiker am 21.02.2018 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur vegan.

    1931 bekam Dr. Otto Warburg den Nobelpreis für die Erkenntnis, dass keine Krankheit, nicht einmal Krebs, in einem basischen Umfeld überleben kann. Vegan ist dabei nur die halbe Wahrheit, googelt nach!

    • Statistiker am 23.02.2018 02:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Statistiker

      Ich wünsche allen Daumen runter Postern viel Spaß bei ihrer Chemo-"Therapie". Sie vertrauen lieber den Götzen im weißen Kittel und sterben lieber an der Chemo, als ihre Verhaltensmuster zu ändern. Traurig!

    einklappen einklappen
  • M.K. am 21.02.2018 18:13 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz brutal gesagt,

    wenn nur die Beiden so plemplem waren und sind das zu glauben, dann liegt das alleine in ihrem eigenen freien Willen (selber Schuld). Aber als Youtuberinnen können die Beiden genug naive Menschen überzeugen, die dann auch den Weg in den Tod gehen wie die Tante. Wäre das dann nicht auch eine Art der Tötung?!