Verspätungen drohen

29. August 2012 09:47; Akt: 29.08.2012 13:02 Print

Bombenfund: Flughafen Schiphol teilweise gesperrt

In Amsterdam sind am Mittwoch Teile des Flughafens Schiphol wegen des Funds einer vermutlich aus Kriegszeiten stammenden Bombe gesperrt worden.

 (Bild: EVERT ELZINGA (AP))

(Bild: EVERT ELZINGA (AP))

Fehler gesehen?

"Terminal C ist vorsorglich evakuiert worden", sagte eine Flughafensprecherin. Es gebe den dringenden Verdacht, dass es sich bei dem Fund um eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg handle.

"Dies wird sich massiv auswirken. Wir können die Flugzeuge zwar zu einem gewissen Ausmaß woanders parken, aber irgendwann wird es zu Verspätungen und Streichungen kommen", sagte sie. Ein Expertenteam sei auf dem Weg zum Fundort des Objekts.

Schiphol ist Europas fünftgrößter Flughafen. Von dem betroffenen Terminal aus werden vor allem Flüge in Länder der Europäischen Union bedient.

Erst am Montag musste ein Kriegsrelikt in München kontrolliert gesprengt werden.

>