Spenden-Aktion

03. Mai 2018 15:08; Akt: 03.05.2018 22:39 Print

Der Papst lässt seinen Lamborghini versteigern

Näher mein Gott zu Dir – mit dem Lamborghini Huracan von Papst Franziskus kann das ganz schnell gehen. Der Wagen wird jetzt versteigert.

Der Papst signierte den Supersportwagen. (Bild: Reuters)

Der Papst signierte den Supersportwagen. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ende 2017 hatte Lamborghini Papst Franziskus den Supersportwagen Huracán geschenkt. Aber der Pontifex wollte den Wagen nicht, wahrscheinlich braucht ein Papst nicht so viele PS. Denn anstatt endlich ein Papamobil mit ordentlich Dampf unter der Haube zu fahren, lässt der Papst das Geschoss für wohltätige Zwecke versteigern. Nun findet sich der Lamborghini im Online-Katalog des Auktionshauses Sotheby's.

Sonderanfertigung

Der Huracán ist eine Sonderanfertigung und kann einen ungeübten Fahrer ganz schnell näher zu Gott bringen. Er zwingt 580 Pferdestärken aus seinem 5-Liter-Motor, in dem zehn Zylinder toben. Mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe schafft der Lamborghini runde 320 km/h und beschleunigt in 3,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das war Papst Franziskus offenbar ein bisschen zu rabiat.

Die vom Papst höchstpersönlich mit Lackstift signierte Sportschüssel kommt am 12. Mai in Monaco unter den Hammer und soll zwischen 250.000 und 350.000 Euro einbringen. Der Erlös wird zu 70 Prozent an Wiederaufbauprojekte der irakischen Ninive-Ebene gespendet, darunter die von der Terrormiliz Islamischer Staat zerstörte Stadt Mossul. Die restlichen 30 Prozent kommen zu gleichen Teilen Projekten in Zentralafrika sowie einer medizinischen Hilfsorganisation zu Gute.

Papst fährt Ford

Der Wagen trägt eine Bianco-Monocero-Lackierung mit goldenen Zierstreifen in Giallo Tiberino. Auch wenn seit der Übergabe bereits ein halbes Jahr vergangen ist, soll der Lamborghini bisher kaum gefahren worden, wie das Auktionshaus versichert. Der Papst fährt lieber einen dezenten Ford Focus aus der vatikanischen Dienstwagenflotte, angeblich besitzt er zudem einen weißen Renault R4, Baujahr 1984. Der hat sozial verträgliche 34 PS.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(GP)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anna am 03.05.2018 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Europa sind alle reich.....

    Schön, dass der Papst nur an die Leute in weit entfernten Länder denkt....ein Grund mehr dass ich froh bin, aus der Kirche ausgetreten zu sein. Mit den ca. 2000 Euro Kirchensteuer helfen wir direkt dort, wo Hilfe gebraucht wird, auch in Europa....

  • Andrea am 03.05.2018 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt wissen die Schäfchen wo ihr Geld hin geht wa

    Bin sehr froh und stolz mit 18 Jahre aus der Kirche ausgetreten zu sein wenn ich so etwas lese. Andere müssen Hungern und das Oberhaupt der Kirche sitzt in Luxus. Nicht nur das sie Pädophilie in ihrem Club dulden und ihre Anhänger teils Menschen unwürdige Personen sind wie die auf Drei.

    einklappen einklappen
  • Johannes Müller am 04.05.2018 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Unglaublich wo unsere Gesellschaft angekommen ist. Noch vor wenigen Jahren wäre so etwas undenkbar gewesen. Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen : der katholische Papst spenden das Geld an eine muslimische Einrichtung. Dabei gebe es doch bestimmt zig Einrichtungen wie Waisenhäuser, Obdachlosenheime, Kinderspitäler und so weiter die in Europa das Geld mehr als gut gebrauchen können. Aber scheinbar ist der permanente Kniefall vor dem Islam schon so salonfähig, dass man gar nicht auf die Idee kommen darf Geld irgendwo anders zu spenden.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Johannes Müller am 04.05.2018 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Unglaublich wo unsere Gesellschaft angekommen ist. Noch vor wenigen Jahren wäre so etwas undenkbar gewesen. Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen : der katholische Papst spenden das Geld an eine muslimische Einrichtung. Dabei gebe es doch bestimmt zig Einrichtungen wie Waisenhäuser, Obdachlosenheime, Kinderspitäler und so weiter die in Europa das Geld mehr als gut gebrauchen können. Aber scheinbar ist der permanente Kniefall vor dem Islam schon so salonfähig, dass man gar nicht auf die Idee kommen darf Geld irgendwo anders zu spenden.

  • Andrea am 03.05.2018 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt wissen die Schäfchen wo ihr Geld hin geht wa

    Bin sehr froh und stolz mit 18 Jahre aus der Kirche ausgetreten zu sein wenn ich so etwas lese. Andere müssen Hungern und das Oberhaupt der Kirche sitzt in Luxus. Nicht nur das sie Pädophilie in ihrem Club dulden und ihre Anhänger teils Menschen unwürdige Personen sind wie die auf Drei.

    • Ahmed am 03.05.2018 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andrea

      Der lambo gehört nichtmal dem papst, das ist ein altes bild.. der hat den nur unterschrieben

    • Trinchen am 03.05.2018 17:58 Report Diesen Beitrag melden

      Ich bin kein

      Freund der Kirche, doch dies war ein Geschenk, welches nun versteigert wird. Was hat die Pädophilie damit zu tun?

    • Billy Jean King am 03.05.2018 18:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andrea

      Hallo Andrea, bitte bedenke auch, der Papst wollte dieses Auto von Anfang an erst gar nicht haben! Leider wurde es ihm zum Geschenk gemacht. Dass dieser Lamborghini nun versteigert wird, finde ich aufrichtig toll. Mir schenkt leider niemand einen neuen Lamborghini! Vielleicht weil ich kein Papst bin? Dieses Auto mag ich nicht ersteigern, weil das um lackieren auf quietschgelb oder dunkelschwarz mir zu teuer kommen würde.

    • Bubi am 03.05.2018 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ahmed

      Mag vielleicht sein aber Google einmal nach wie viel nur rein der Vatikan an Vermögen besitzt !

    einklappen einklappen
  • fuhrinat am 03.05.2018 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guter Zweck

    Es gibt halt weltweit arme Menschen

    • 008 am 03.05.2018 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @fuhrinat

      Ist jetzt nur der Vatikan nicht das gesamt vermögen auf der ganzen Welt ! Also das Gesamtvermögen des Vatikans beträgt 13 Milliarden und pro Jahr kommen 400 Einnahmen dazu.

    • Billy Jean King am 03.05.2018 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @fuhrinat

      auch ich bin sehr arm.

    einklappen einklappen
  • Anna am 03.05.2018 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In Europa sind alle reich.....

    Schön, dass der Papst nur an die Leute in weit entfernten Länder denkt....ein Grund mehr dass ich froh bin, aus der Kirche ausgetreten zu sein. Mit den ca. 2000 Euro Kirchensteuer helfen wir direkt dort, wo Hilfe gebraucht wird, auch in Europa....