12-Jähriger verletzt

03. November 2017 08:48; Akt: 03.11.2017 08:53 Print

Skimasken-Mann schießt in Starbucks herum: Toter

In einer Starbucks-Filiale in Chicago ist ein Mann bei einer Schießerei getötet worden. Die Schüsse fielen nach einem fehlgeschlagenen Drogendeal.

Schießerei in einer Starbucks-Filiale (Bild: Screenshot Twitter)

Schießerei in einer Starbucks-Filiale (Bild: Screenshot Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Medienberichten zufolge kam es am Donnerstag gegen 20.00 Uhr zu einer Schießerei in einer Filiale der Kaffeehauskette Starbucks in Uptown an der Ecke Broadway/Lawarence Avenue.

Ein Mann, der sein Gesicht mit einer Skimaske verhüllte, soll seinen späteren Opfern in die Starbucks-Filiale gefolgt sein. Dort habe er dann das Feuer eröffnet.

Kind von Schüssen getroffen

Bei der Schießerei erlitt ein Mann tödliche Verletzungen. Er verstarb noch am Tatort. Zwei weitere Personen wurden ebenfalls verletzt, darunter ein 12-jähriger Bub. Er befindet sich in kritischem Zustand.



Nach den Schüssen ergriff der Täter de Flucht. Laut Polizei dürfte ein geplatzter Drogendeal die Ursache für die Schießerei gewesen sein. Die Fahndung nach dem Schützen läuft.


(wil)