Tragischer Vorfall

07. Januar 2018 11:56; Akt: 07.01.2018 14:48 Print

Explosion bei Stockholmer U-Bahn - ein Opfer tot

Am Sonntagvormittag kam es in Schwedens Hauptstadt zu einer Explosion bei einer U-Bahn-Station. Ein Mann starb, eine Frau wurde verletzt.

Der Vorfall ereignete sich um ca. 11 Uhr am Sonntagvormittag. (Bild: Screenshot tv4)

Der Vorfall ereignete sich um ca. 11 Uhr am Sonntagvormittag. (Bild: Screenshot tv4)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 60-jähriger Mann hatte ein Objekt vom Boden aufgehoben, als es plötzlich explodierte. Er wurde schwer verletzt und verstarb kurz nach der Ankunft im Spital. Seine 45-jährige Begleiterin erlitt Verletzungen am Kopf und der unteren Körperhälfte.

Die Zeitungen "Expressen" und "Aftonbladet" berichteten, bei dem Gegenstand habe es sich um eine Handgranate gehandelt. Diese Information wollte der Polizeisprecher zunächst nicht bestätigen. Er verwies auf die noch laufenden Untersuchungen. Es deute "nichts darauf hin, dass es sich gegen das Paar gerichtet hat", sagte er. Die U-Bahn-Station und der Platz wurden abgesperrt. Sprengstoffexperten waren im Einsatz.

Der Vorfall ereignete sich bei der Varby Gard-U-Bahn-Station. Laut der Polizei besteht kein Grund zur Annahme, dass es sich um einen Terror-Hintergrund handelt.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Patriot5611 am 07.01.2018 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    Es darf vermutet werden - ich tippe auf

    Sprengfalle - oder doch ein Feuerzeug? Wahrscheinlich hat es wieder NICHTS mit NICHTS zu tun...

  • SockenRambo am 07.01.2018 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bürgerwehr

    Hat wieder mal nichts mit nichts zu tun... Bald brauchts echt bewaffnete Bürgerwehr....

    einklappen einklappen
  • John Milton am 07.01.2018 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    Leute es ist Schweden

    Multi Kulti Hochburg mit linksradikaler Regierung. Die Umstände werden für immer unklar bleiben.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waldquelle_sanft am 07.01.2018 20:19 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte klärt mich auf!

    Ich frage mich immer wieder was die Linken davon haben, dass alles schöngeredet wird. Schläft man dann besser? Oder ist das eine Art von Geisteskrankheit?

    • Averroes am 12.01.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

      Märchen nach schwedischer Art

      "Einen Terroranschlag schließen die schwedischen Behören aus. "Es gibt nichts, das darauf hindeutet, dass auf diese Personen gezielt wurde", erklärte Polizeisprecher Sven-Erik Olsson." Komisch - ich dachte immer, dass Terroranschläge ungerichtet geschehen - ohne bestimmte Personen zu treffen. Das ist ja das Wesen von Terror, dass man Angst haben muss, dass es jeden trifft. Die Begründung für einen angeblichen "Nichtanschlag" fällt äußerst dumm und verdächtig aus.

    einklappen einklappen
  • John Milton am 07.01.2018 18:51 Report Diesen Beitrag melden

    Vorfall

    Naja es wird nichts dabei raus kommen. Die Umvolkungszentrale in Stockholm wird uns ein Märchen präsentieren und gut ist.

  • Europäer62 am 07.01.2018 17:35 Report Diesen Beitrag melden

    BreakingNews

    Die sozialistische Regierung Schwedens gibt bekannt: Liebe Mitbürger/innen. Sollten sie künftig auf den Strassen Schwedens zufällig auf Kriegsmaterial stossen wenden Sie sich vertrauensvoll an ihre Polizei. Jeglicher Zusammenhang mit der Massenzuwanderung aus Kriegsgebieten ist ausgeschlossen.

    • Max Muster am 07.01.2018 18:37 Report Diesen Beitrag melden

      Was sonst?

      Was sollte man sonst mit gefunden Kriegsmaterial machen außer die Polizei zu rufen?

    einklappen einklappen
  • Si Vis Pacem am 07.01.2018 17:13 Report Diesen Beitrag melden

    Sicherung

    Handgranaten explodieren auch einfach so ... Wenns sie beim Aufheben explodierte, war sie wohl als Sprengfalle deponiert. Denn mit der Sicherung intakt passiert beim Hantieren genau gar nichts.

  • Peter Lüdin am 07.01.2018 15:45 Report Diesen Beitrag melden

    In...

    skandinavischen Ländern ist es in letzter Zeit des öfteren zu "Zwischenfällen" mit Handgranaten gekommen. Schon seltsam, norlamerweise sind Erik, Hjalmar und Lykke doch eher tiefenentspannt und eher auf Hygge und Sauna. Aber das sind wohl vergangene Zeiten.