"Personalgründe"

15. Juli 2017 17:15; Akt: 15.07.2017 17:23 Print

Friseur will Frauen nicht die Haare schneiden

Ein Aushang einer Friseur-Kette macht auf Facebook derzeit seine Runden. Darauf steht, dass Damenkunden nicht bedient werden würden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Kundin in Zwickau war ein wenig sprachlos, als sie bei ihrem Friseursalon vorbeiging. Auf der Tür hing ein Zettel, auf dem erklärt wurde, dass im Zeitraum von 10.07. - 15.07. ab 16 Uhr keine Damen bedient werden.

Es gebe "personalbedingte Gründe", heißt es weiter. Denn in dem Zeitraum wäre ein "syrischer Herrenfriseur im Salon, der ausschließlich Herren" bedienen würde.

Im Netz sorgt dieses Foto für große Empörung. Innerhalb kürzester Zeit wurde das Bild über 5.000 Mal auf Facebook geteilt. Manche User zweifelten sogar an der Echtheit des Fotos. Doch die Friseur-Kette Klier äußerte sich bereits zu dem Foto: "Leider hat es den Aushang gegeben."

Missverständnis

Es sei alles ein riesiges Missverständnis. Bei dem speziellen Mitarbeiter würde es sich lediglich um einen Friseur handeln, der nicht dazu qualifiziert wäre einen Damen-Haarschnitt auszuführen. Den Vorwürfen, dass Klier religiös motivierte Diskriminierungen von Frauen pflegen, will die Friseur-Kette entscheidend widersprechen.

(ds)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mohammed Mustafa Ali Müller am 15.07.2017 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Sharia für Österreich

    da geht sie dahin unsere "fortschrittliche" Zivilisation.

  • 1002Himmelszelt am 15.07.2017 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    einseitige Spezialisten

    Jemand, der ohnehin nur auf Barbieren und Herrenfrisuren spezialisiert ist (vermutlich überall kahl bis auf den Haarschopf am Scheitel?) ist ohnehin nicht für Damen geeignet. Und nach 16 Uhr wollen Friseure ohnehin keine Kundinnen mehr, weil zu spät. Trotzdem unglücklich, nur so jemand in den Laden zu stellen, da wäre ein Betriebsurlaub und Laden zu besser gewesen.

  • efsfef am 15.07.2017 20:01 Report Diesen Beitrag melden

    Schutzbehauptung oder nicht?

    Es gibt Frauen, die wollen einen Maschinenschnitt, wie ein Herrenfriseur ihn x-fach pro Tag ausführt. Interessant wäre zu wissen, ob derartige Kundinnen dann auch abgelehnt worden wären oder nicht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erwin S. am 18.07.2017 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    Ich verstehe.

    Es gibt den Beruf des Herren- und des Damenfriseur. Was würden sie sagen, wenn sie ihren Porsche in die Werkstatt bringen und ein Fahrradmechaniker beginnt herumzupfuschen. Anrufen Termin vereinbaren und alles ist in Ordnung.

  • zachi am 16.07.2017 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    unverständlich

    über was sich leute alles aufregen können.

  • Meinsenf am 16.07.2017 09:21 Report Diesen Beitrag melden

    Köstlich

    Köstlich die Aufregung. Habe Haare bis unter den Hintern und brauche keinen Friseur. Das wird sich auch nie ändern. Als Mann würde es mich auch nicht stören, zu einem syrischen Friseur zu gehen. Die syrischen Männer haben meist bessere und gepflegtere Frisuren, als die Österreicher. Es gibt halt Menschen, die überall Benachteiligungen sehen.

  • Wosaimmer am 16.07.2017 08:46 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das?

    Und als nächstes bekommen wir dann zu bestimmten Uhrzeiten kein Schweineschnitzel mehr weil der Fleischhauer syrischer Abstammung ist? Wo soll das hinführen?

  • Luna am 16.07.2017 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Luna

    Man muss nicht immer alles so runter ziehen vl kann er nur herren schneiden aber daran denkt keiner liebe heute zeitung nicht immer alles in den dreck ziehen dann würden vl die menschen weniger hass empfinden ... dankeschön !!

    • Torben am 16.07.2017 11:32 Report Diesen Beitrag melden

      Torben

      Super! Ist auch meine Meinung. Sich gegen Frauendiskriminierung zu wehren, ist vollkommen legitim, aber das ist, so glaube ich auch, blinde Hetze!

    • Andreas Wasert am 16.07.2017 15:57 Report Diesen Beitrag melden

      Spezialisten

      Ich als gelernter Koch habe mich in der Ausbildung auf das Zubereiten von Männergerichten, also schwere, fettige Kost mit Bratkartoffeln, kurzgebratenem Fleich und Mayonaise-Variationen, spezialisiert. Derzeit mache ich eine Weiterbildung zum Damenkoch, um die Wahrscheinlichkeit einer Beschäftigung um 100% erhöhen. Plemplem.

    einklappen einklappen
>