Brauch auf den Philippinen

25. März 2016 15:13; Akt: 01.04.2016 03:40 Print

Gläubige lassen sich ans Kreuz nageln

Wie jedes Jahr haben sich auch am heurigen Karfreitag Gläubige auf den Philippinen ans Kreuz nageln lassen. Tausende Touristen verfolgten wie gewohnt das Ritual.

Fehler gesehen?

 


Die Kreuzigungen fanden in mehreren Dörfern nördlich der Hauptstadt Manila statt. 15 Männer ließen sich ans Kreuz nageln und schrien dabei vor Schmerzen. Tausende Menschen sahen bei der Nachstellung des Todes von Jesu Christi zu.

Ruben Enaje sagte er widme sein Opfer den Frieden in Belgien. Der 55-Jährige wünsche sich Weltfrieden und ein Ende des Terrors. 

>