Brasilien in Schock

03. September 2018 08:42; Akt: 03.09.2018 09:18 Print

Großbrand zerstört Nationalmusuem in Rio

Ein Großbrand hat am Sonntag Teile des brasilianischen Nationalmuseum in Rio de Janeiro verwüstet. Berichte über mögliche Opfer liegen noch nicht vor.

Das Museum gilt als eines der wichtigsten Ausstellungshäuser Südamerikas. (Video: Tamedia/Storyful)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das 1818 eröffnete Museum beherbergt Stücke aus Ägypten, griechisch-römische Kunst und einige der ersten in Brasilien entdeckten Fossilien. Lokale Medien berichteten, dass ein großer Teil der 20 Millionen Exponate zerstört oder beschädigt sein könnte.

Als der Brand gegen 19.30 Uhr (Ortszeit, 0.30 Uhr MESZ) ausgebrochen war, war das Museum für Besucher und Besucherinnen bereits geschlossen. Ein großer Teil der 20 Millionen Exponate könnte zerstört oder beschädigt sein.

"Heute ist ein tragischer Tag für Brasilien", sagte Staatschef Michel Temer. "200 Jahre Arbeit und Forschung und Wissen sind verloren." Berichten zufolge hat die staatliche Entwicklungsbank BNDES bereits 22 Millionen Reais (4,7 Mio. Euro) zugesagt, um "das historische Gebäude physisch wiederherzustellen".

Laut Medienberichten hätten die Einsatzkräfte nicht genügend Wasser gehabt, um das Feuer zu löschen. Zwei Hydranten seien trocken gewesen. "Das ist ein altes Gebäude", sagte Roberto Robaday, Feuerwehrchef in Rio de Janeiro, "mit viel brennbarem Material, viel Holz und den Dokumenten und dem Archiv selbst."

Ältestes Museum des Landes

Das Nationalmuseum ist das älteste Museum des südamerikanischen Landes und besteht in seiner derzeitigen Form seit 1892. Vorher diente das repräsentative Gebäude als Wohnsitz der portugiesischen Königs- und später der brasilianischen Kaiserfamilie.

Das Museum hat eine geologische, botanische, paläontologische und archäologische Sammlung und gilt als eines der wichtigsten Ausstellungshäuser Südamerikas. Neben Exponaten aus der Region verfügt das Museum auch über ägyptische Mumien, griechische Statuen und etruskische Artefakte.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bampisch am 03.09.2018 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    musste auch nicht sein

    da fällt mir immer wieder der Redoutensaal Brand ein

  • Oberlechner am 03.09.2018 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Das von modernen Grabräubern

    Geraubte ist ein Raub der Flammen geworden

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Oberlechner am 03.09.2018 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Das von modernen Grabräubern

    Geraubte ist ein Raub der Flammen geworden

  • Bampisch am 03.09.2018 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    musste auch nicht sein

    da fällt mir immer wieder der Redoutensaal Brand ein