Eklat in London

23. Januar 2018 11:00; Akt: 23.01.2018 11:29 Print

Harry-Hochzeit: Politiker will Obdachlose verbannen

Wenn Prinz Harry im Mai seine Meghan heiratet, sollen Obdachlose vor der royalen Hochzeit vom Straßenbild verbannt werden, so Politiker Simon Dudley

Prinz Harry Meghan Markle Verlobung Credit: Alexi Lubomirski via Twitter vom Kensington Palace (Bild: zVg)

Prinz Harry Meghan Markle Verlobung Credit: Alexi Lubomirski via Twitter vom Kensington Palace (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gar nicht fein: Am 19. Mai wird Prinz Harry seine Verlobte Meghan Markle vor den Traualtar führen – zum Spektakel werden Besucher aus der ganzen Welt in London erwartet.

Jetzt sorgt jedoch ein Lokalpolitiker für Aufruhr: Weil zehn Obdachlose entlang einer Einkaufsstraße, die hinter den Mauern von Schloss Windsor liegt, ihr Quartier aufgeschlagen haben, fordert Simon Dudley, dass die Betroffenen vor der Märchenhochzeit aus der Stadt verbannt werden sollen, um das Straßenbild nicht zu verschandeln. In einem Brief an den lokalen Polizeichef hatteDudley unter anderem beklagt, die Obdachlosen würden die „schöne Stadt“ in einem „unvorteilhaften Licht“ darstellen. Dafür gab es massiven Widerspruch von mehreren Seiten, unter anderem auch von Premierministerin Theresa May. Muss er seinen Hut nehmen? Dudley könnte für seine Forderungen seinen Posten als Vorsitzender des Kommunalparlaments von Windsor und Maidenhead verlieren. Am 29. Januar soll in Windsor über die Zukunft Dudleys entschieden werden.


"Er behandelt uns wie Ratten"

Einer der Obdachlosen ist Maciek (29): Seit über vier Monaten ist der Brite obdachlos. Am selben Tag, an dem er seinen Job als Kellner verlor, verlor er auch seine Wohnung, erzählt er. Über sein Leben auf der Straße sagt er gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: „Vor allem Touristen behandeln mich schlecht. Sie wollen nur die schönen Seiten der Stadt sehen.“ Für Dudleys Forderung hat Maciek kein Verständnis. „Er behandelt uns wie Ratten, er sollte uns lieber helfen und nicht versuchen, uns loszuwerden.“

Dudley könnte jetzt auch noch Ärger mit den Prinzen höchstpersönlich bekommen – den die Royals engagieren sich seit Jahren für Obdachlose. Prinz William ist seit 2005 Schirmherr der Organisation Centrepoint, die sich für junge Obdachlose einsetzt. Prinz Harry unterstützte ihn bereits bei diversen Projekten. Auch unabhängig davon setzte er sich in der Vergangenheit für Obdachlose ein: 2017 joggte er für „The Running Charity“ mit obdachlosen Teenagern durch London.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(isa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.