Stromschlag von Handy

03. Januar 2018 17:33; Akt: 03.01.2018 20:30 Print

Hochschwangere stirbt in der Badewanne

Eine junge Französin, die in zwei Wochen ihr Baby erwartet hätte, hat nach einem Stromschlag in der Badewanne einen Herzstillstand erlitten.

Eine schwangere Frau erlitt in der Badewanne einen Herzstillstand. Ermittler gehen davon aus, dass sie zuvor einen Stromschlag bekommen hat. (Bild: iStock)

Eine schwangere Frau erlitt in der Badewanne einen Herzstillstand. Ermittler gehen davon aus, dass sie zuvor einen Stromschlag bekommen hat. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 21-jährige, hochschwangere Frau starb am Sonntag nach einem Herzstillstand. Die Französin hatte ihr Handy an das Ladekabel angeschlossen, während sie ein Bad nahm. Laut "DailyMail" dürfte die junge Frau einen Stromschlag bekommen und daraufhin einen Herzstillstand erlitten haben.

Der Ehemann der 21-Jährigen, die in zwei Wochen ihr Kind gebären hätte sollen, fand sie bewusstlos in der Wanne vor. Er verständigte sofort die Rettung. Die Ärzte konnten die Frau und ihr Baby aber nicht mehr retten.

Die genauen Todesumstände müssen noch untersucht werden. Die Ermittler gehen laut "Le Dauphine Libere" aber davon aus, dass die Schwangere einen Stromschlag von ihrem angesteckten Handy bzw. dem Ladekabel bekommen hat, weil das Smartphone in "unmittelbarer Nähe des Opfers" gefunden wurde. Der Ehemann der Toten musste betreut werden.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RL74HM2 am 03.01.2018 19:30 Report Diesen Beitrag melden

    China-Ladegerät im Verdacht

    Mit Sicherheit wieder ein Ladegerät verwendet, das kein CE-Konformitätszeichen trägt! Mit 5 bis 12 Volt sollte dir ein Stromschlag nichts anhaben! Gefährlich wird es erst ab 50 Volt!

  • OTTO am 03.01.2018 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ladegerät

    In der Badewanne wahrscheinlich das Handy geladen.

  • Gerhart am 03.01.2018 19:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie Bitte

    Das Handy IN DER NÄHE VON DER BADEWANNE GEFUNDEN, SEHR MERKWÜRDIG, HAT SIE ES SELBER nach dem Stromschlag dahin gelegt und ist wieder in die Wanne gestiegen,um dann schnell Bewusstlos zu werden. Wer das Glaubt,Glaubt auch an Gerechtigkeit

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bubi am 04.01.2018 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Leichtsinn

    Also wie dumm muss man sein beim Baden Elektrogeräte,auch Smartphones, zu laden oder zu benutzen. Es sollte doch jeder wissen, Strom und Wasser sind tödlich für Lebewesen. Mein Beileid den Hinterbliebenen.

  • Steve am 04.01.2018 07:55 Report Diesen Beitrag melden

    Unverständlich

    Wie kann man durch so ein Kabel einen Stromschlag bekommen? Da fließen vl 5 Volt durch?

  • Michi am 04.01.2018 04:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne irgendwas davon gelesen zu haben

    Hatte sie das Handy angesteckt?

  • Elektriker am 03.01.2018 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Etwas unglaubwürdig das ganze

    Normalerweise dürfte sowas garnicht mehr möglich sein. FI-Schalter hätte auslösen müssen. Zudem hätte das Ladegerät auch defekt sein müssen. Hoher Strom fliesst normalerweise nicht durch die dünnen Kabel, dennoch sollte auch die Sicherung fallen, je nach Ampere.

    • Alex am 04.01.2018 06:54 Report Diesen Beitrag melden

      Badewanne nicht geerdet?

      Bin kein Elektriker aber könnte es sein, dass die Wanne nicht geerdet war? Aber dann hätte die Steckdose ja auslösen müssen oder?

    einklappen einklappen
  • Otto am 03.01.2018 21:12 Report Diesen Beitrag melden

    Überleben

    Meine Oma hat noch ein altes Plumpsklo. Da währe es etwas stinkig und unappetitlich ausgegangen. Ha ha.