Schütze Baby mit Körper

12. Oktober 2018 12:05; Akt: 12.10.2018 12:50 Print

Ist das die härteste Mutter der Welt?

Die Australierin Fiona Simpson kam mit ihrem Baby im Auto in einen heftigen Sturm. Nachdem der Hagel die Fenster ihres Autos zerstörte, schützte sie ihr Baby mit ihrem Körper.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Australierin ist am Mittwoch mit ihrem Säugling im australischen Bundesstaat Queensland von einem heftigen Hagelsturm überrascht worden. Ihre Reaktion brachte ihr auf Twitter den Titel "härteste Mutter Australiens" ein.

Fiona Simpson war nahe Kingaroy mit ihrer Mutter und ihrer viermonatigen Tochter im Auto unterwegs, als der Hagel derart stark auf ihr Fahrzeug einprasselte, dass er die Fensterscheiben das Wagens einschlug. Simpson konnte nicht mehr weiterfahren. Ihr Baby schützte die Mutter daraufhin mit ihrem eigenen Körper vor dem Hagel.

Warf sich über Kindersitz

"Es gab einen Knall und plötzlich war das Rückfenster einfach weg", schildert Simpson in einem Videointerview dem australischen TV-Sender ABC. Sie hielt an, schnallte sich ab und kletterte auf den Rücksitz zu ihrer Tochter. Sie warf sich mit ihrem Körper über den Kindersitz.

"Ich blickte runter und sah sie schreien", erzählt Simpson. "Doch ich habe sie gar nicht gehört, weil es so laut war." Der Hagel prasselte auf die Mutter ein und verwandelte ihren Rücken in eine Ansammlung an Blutergüssen. Als auch die Frontscheibe vom Hagel eingeschlagen wurde, riefen die Frauen um Hilfe und wurden schließlich gerettet.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 12.10.2018 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wow...

    Tiefen Respekt, allerdings denke ich, dass 80% der Mütter so gehandelt hätten und ebenso der Väter...

    einklappen einklappen
  • Vonnilein am 12.10.2018 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Respekt!!!

    Respekt!!!! Ich als Mama hätte auch so gehandelt!

    einklappen einklappen
  • miñie am 12.10.2018 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    gesunder mutterinstinkt

    welche mutter würde da bitte jetzt anders handeln? kopfschüttel!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Andrea T. am 14.10.2018 00:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zwei Frauen im Auto

    Wie geht es eigentlich der Oma (?) der Kleinen? Es war ja noch eine Frau mit im Wagen wurde sie auch verletzt oder hatte sie mehr Glück? In so einer Situation denkst du nicht, du handelst automatisch. Da kommt dein Beschützer Instinkt hoch und geht vor deine eigene Sicherheit. Ich könnte mir fast denken, das die junge Mutter kaum Schmerz gespürt hatte. Ihre ganze Sorge galt ihrem Kind! Ich war geschockt über ihre Verletzungen , aber mehr noch über die große Kopfwunde der Kleinen. Zum Glück ist ihnen nicht mehr passiert.

  • Jessica am 13.10.2018 21:21 Report Diesen Beitrag melden

    Mutterliebe

    Ich hätte genau so gehandelt um mein Kind zu schützen..vollkommen richtig...SUPER MUTTER!!!!!

  • klaus lamertal am 13.10.2018 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    genau so - und sonst nichts

    Mutter sein - heißt Mutter sein! richtig gehandelt

  • Hans am 13.10.2018 05:12 Report Diesen Beitrag melden

    Erstklassige Mutter

    Ich hab zwar keine Kinder, aber ich hätte genauso gehandelt. Pfeif auf meine Blessuren. Das verheilt wieder.

  • fuhrinat am 12.10.2018 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hagel

    Ich hätte genauso reagiert und hoffentlich ist die Mutter bald schmerzfrei