Von Ex-Freund attackiert

12. Januar 2017 16:11; Akt: 18.01.2017 03:42 Print

Italienische Ex-Miss nach Säureattacke im Spital

Die brutale Attacke auf eine ehemalige Schönheitskönigin schockiert die Italiener. Die 28-jährige Gessica Notaro war auf offener Straße von ihrem ehemaligen Lebensgefährten mit Säure attackiert worden. Nun droht ihr der Verlust eines Auges.

Fehler gesehen?


Notaro war 2007 als Miss Romagna ins Finale der Miss-Italia-Wahl gekommen. Die Beziehung zu ihrem Lebensgefährten hatte sie nach zwei Jahren beendet. Dafür wollte er sich nun anscheinend rächen. Offenbar lauerte er Notaro vor ihrer Wohnung im Auto auf. Als sie das Haus verließ, rief er ihren Namen. Die 28-Jährige drehte sich um, da bekam sie auch schon ohne ein weiteres Wort Schwefelsäure ins Gesicht.

Die junge Frau erlitt schwere Verbrennungen im Gesicht. Sie ist zwar außer Lebensgefahr, ihr droht nun aber der Verlust eines Auges. Ihr Freund wurde von der Polizei festgenommen. Er streitet die Tat ab, laut Polizei deuten die Indizien allerdings auf seine Täterschaft hin.

Zweite brutale Beziehungstat in einer Woche

Es ist bereits die zweite brutale Beziehungstat in Italien in dieser Woche. Ein 24-Jähriger hat im sizilianischen Messina seine Ex-Freundin mit Benzin übergossen und angezündet, wie die Polizei berichtet.

Morde und Mordversuche an Frauen durch Ex-Partner haben in Italien in den vergangenen Jahren so stark zugenommen, dass es dafür inzwischen einen eigenen Begriff gibt: femminicidio - Frauenmord.

 

>