Vor Menschen versteckt

14. Juni 2018 16:25; Akt: 14.06.2018 16:36 Print

Missgebildeter Pädophiler hortet 2.500 Kinderpornos

Über 20 Jahre sammelte ein 35-jähriger Pädophiler aus den USA Kinderpornos. Nun wurde der missgebildete Mann von der Polizei verhaftet - und zwar nicht zum ersten Mal!

Joshua Box wurde von der Polizei verhaftet (Bild: Washington County Sheriffs Office)

Joshua Box wurde von der Polizei verhaftet (Bild: Washington County Sheriffs Office)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen seines entstellten Gesichts versteckte sich der Amerikaner Joshua Glen Box jahrelang vor den Menschen. Er konnte ihre Blicke nicht mehr ertragen und wurde zu einem Außenseiter.

Der 35-Jährige aus Springdale (Nord Carolina) zog sich aus der Öffentlichkeit völlig zurück und vermeidete den Kontakt mit anderen Menschen zur Gänze. Zu Hause verbrachte er dann die meiste Zeit vor seinem Computer und schaute Kinderpornos.

20 Jahre lang hortete Box massenweise pornografisches Material von Kindern. Schließlich wurde auch die Polizei auf den Pädophilen aufmerksam und stattete ihm einen Besuch ab.

Kinder unter 12 Jahre alt

Als sie seinen PC überprüften, offenbarte sich den Beamten das ganze Ausmaß seiner Kinderporno-Sucht. Über 2.500 Bilder und 450 Videos stellten die Beamten sicher. Die Kinder auf den Aufnahmen waren teilweise unter 12 Jahre alt.

Im Jahr 2015 wurde Joshua Box, der aufgrund seiner Entstellung stark Selbstmord gefährdet sein soll, schließlich von einem Gericht wegen des Besitzes und der Verbreitung von kinderpornografischen Materials schuldig gesprochen und verurteilt.

Erneut von Polizei verhaftet

Nach seiner Freilassung verließ er Springdale und begann in Fayetteville ein neues Leben. Doch der 35-Jährige konnte seine Sucht nach Kinderpornos einfach nicht in den Griff bekommen und begann erneut, Filme mit sexuellem Inhalt von Kindern anzusehen.

Nun wurde Joshua Glen Box erneut von der Polizei aufgegriffen und verhaftet. Am 7. August muss sich der 35-Jährige wieder vor Gericht verantworten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(wil)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 14.06.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Fegemuehle

    Der arme Herr wird seinen physischen und psychischen Schaden wohl nicht mehr anbringen. Die Einsamkeit hat aus ihm einen widerwaertigen Paedophilen gemacht, und er wollte das vielleicht nicht. Aber die Entstellung zerstörte sein Selbstbildnis auf's empfindlichste. Manche sind ihrem Schicksal brutal ausgeliefert; und die Anzahl der Opfer multipliziert sich.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 14.06.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Fegemuehle

    Der arme Herr wird seinen physischen und psychischen Schaden wohl nicht mehr anbringen. Die Einsamkeit hat aus ihm einen widerwaertigen Paedophilen gemacht, und er wollte das vielleicht nicht. Aber die Entstellung zerstörte sein Selbstbildnis auf's empfindlichste. Manche sind ihrem Schicksal brutal ausgeliefert; und die Anzahl der Opfer multipliziert sich.

    • Marina am 15.06.2018 06:34 Report Diesen Beitrag melden

      Endstelltheit ist keine krankheit

      Da gibt es erwachsene die das für geld machen warum muß das Kinderpornografie sein. Entstellt oder nicht der gehört genauso hart bestraft wie jeder andere auch.

    einklappen einklappen