Sportwagen ist Schrotthaufen

17. Mai 2018 18:57; Akt: 17.05.2018 19:07 Print

250.000-Euro McLaren in Wüste völlig ausgebrannt

In der Wüste von Las Vegas ist das Wrack eines McLaren 720S gefunden worden. Der Supersportwagen war komplett in Flammen aufgegangen und ist nur mehr Schrott.

Der McLaren brannte völlig aus und ist nur mehr Schrott (Bild: YouTube / Screenshot)

Der McLaren brannte völlig aus und ist nur mehr Schrott (Bild: YouTube / Screenshot)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei diesem YouTube-Video blutet jedem Sportwagen-Fan das Herz! PS-Liebhaber haben in der Nähe von Las Vegas einen mysteriösen Fund gemacht.

Umfrage
Würden Sie gerne einmal einen Ferrari oder anderen Sportwagen testen?
62 %
22 %
13 %
3 %
Insgesamt 45 Teilnehmer

Rund 1000 Meter vom Straßenrand entfernt war ein McLaren 720S abgestellt. Doch von dem knapp 250.000 Euro teuren Sportwagen war so gut wie nichts mehr übrig.

Die Edel-Karosse war völlig ausgebrannt und nur mehr ein Haufen Schrott. Lediglich das Monocoque-Cockpit "überlebte" das Feuer in einem relativ guten Zustand. Der Rest ist vermutlich ein Fall für die Schrottpresse und dürfte nicht einmal mehr als Reservelager herhalten.

Flammen verschlingen Karosserie

Die Flammen hatten die Karosserie des McLaren fast komplett verbrannt. Auch der Motor wurde von dem Feuer regelrecht verschlungen.

Wie genau der Sportwagen in der Wüste landete, ist Medienberichten zufolge nicht bekannt. Die Insassen hatten sich nach dem Unfall offensichtlich aus dem Staub gemacht und waren verschwunden.


Ab der 16. Minute ist das McLaren-Wrack zu sehen

In einem Krankenhaus konnten den McLaren-Lenker und sein Beifahrer aber schließlich ausgeforscht werden. Sie hatten bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitten, berichtet die "Bild".

"Corsa America Rallye"

Auf YouTube ist ein Video aufgetaucht, in dem das Wrack des McLaren zu sehen ist. Der Filmer ist selbst mit einem PS-Monster unterwegs und hat die Aufnahmen auf die Plattform gestellt.

Seine Kollegen und er dürften Teilnehmer der "Corsa America Rallye" sein, bei der es sich um eine Rallye für Supersportwagen handelt. Dabei fahren die Mitglieder mit ihren Flitzern einmal quer durch die US-Staaten.

Die McLaren-Insassen könnten laut Ermittlungen ebenfalls an der Rallye teilgenommen haben. Während der Fahrt dürfte es dann offenbar zu einem Unfall gekommen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

(wil)