Umweltschutz

16. Februar 2018 08:27; Akt: 16.02.2018 09:03 Print

Lieber stinken? Deos für Luft so schlecht wie Autos

Der Verkehr ist einer Studie zufolge nicht mehr Hauptquelle von Luftverschmutzung in Städten. Forscher haben einen neuen Schuldigen ausgemacht.

Als Mitverursacher für Luftverschmutzung am Pranger: Deos (Bild: iStock)

Als Mitverursacher für Luftverschmutzung am Pranger: Deos (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gut riechen und effizient die Wohnung zu putzen hat einen hohen Preis - für die Luftqualität, behaupten jetzt Forscher. Eine Studie in Los Angeles (USA) hat ergeben, dass Schönheitsprodukte wie Deos und Shampoos sowie Reinigungsprodukte und Farben mindestens genauso die Luft verpesten wie Autos.

Haarspray, Farben und Deos im Visier

Die Luftverschmutzung entsteht, so die "Los Angeles Times", durch Reaktionen mit flüchtigen organischen Verbindungen (kohlenstoffhaltige Chemikalien), die in diesen Produkten enthalten sind und leicht in die Luft gelangen.

Da gleichzeitig die Emissionen aus Fahrzeugen aufgrund verbesserter Motortechnik gesunken sind, wird jetzt verstärkt Augenmerk auf Haarspray und Co. gelegt. Die Liste der "gefährlichen" Produkte ist lang, umfasst auch Pestizide, Farben, Druckfarben, Klebstoffe, Reinigungsmittel...

Hohe Belastung auch in Wohnungen

Die Forscher untersuchten auch die Belastung der Innenluft - und kamen zu dem Ergebnis, dass in Wohnungen sieben Mal mehr dieser flüchtigen organischen Verbindungen in der Luft enthalten sind als im Freien.

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Uwe B. am 16.02.2018 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Luft

    Lieber schlechte Luft. Es gibt nichts grauslicheres als Menschen mit Körpergeruch und mehrfach getragener Kleidung. Besonders im Sommer.

    einklappen einklappen
  • Fritz am 16.02.2018 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Ich ignoriere den ganzenMist was die jeden Tag schreiben bekommen die auch Gehalt dafür.

    einklappen einklappen
  • bauxi am 16.02.2018 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Gesund altern

    Ich würde vorschlagen wir setzen uns alle unter eine Käseglocke und statt Essen ein paar Tabletten dann werden wir sicher alle über 100 Jahre alt .Ein glückliches Leben

Die neusten Leser-Kommentare

  • Meinsenf am 17.02.2018 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Woher sonst?

    Natürlich kommt diese Erkenntnis aus den USA, dem Land, das aus dem Klimaabkommen ausgestiegen ist.

  • mitdenker am 17.02.2018 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Logik sagt mir:

    Wer braucht viel Deo? = wer viel schwitzt! Wer schwitzt viel? = z.B. die Radfahrer! Wird jetzt über ein Radfahrverbot in der Stadt diskutiert? Wo bleiben die Grünen zum Thema? Entspricht ja nur der allseits geforderten Gleichberechtigung ... Aber vielleicht schreibt die EU einen Achselfeinduftkatalysator vor ...

  • RUHE69 am 17.02.2018 01:11 Report Diesen Beitrag melden

    Schädliches

    Ich würde vorschlagen dass alles schädliche abgeschafft oder verboten werden soll. Dann bitte aber auch Knoblauch und Zwiebel, denn das ist für meine Atmung schädlich.... Erstickungsgefahr. Schön langsam wäre ein Weltuntergang wirklich schon gut....es gibt keine Normalität mehr!

    • Ruhe70 am 17.02.2018 08:55 Report Diesen Beitrag melden

      Ja bitte

      Sie ersticken wegen bißl Knofi und Zwiefl und bejammern fehlende Normalität? Fangen Sie bei sich an...

    einklappen einklappen
  • Der Duftbaum am 16.02.2018 20:29 Report Diesen Beitrag melden

    Nasenmüll

    Ich gehe gerne aufs Klo und da lasse ich auch gerne einen fahren, und das ist gesund früher ging Frau auf eine Lange SITZUNG (auch Mann natürlich) PS. ES GIBT KEINE SCHLECHTE LUFT nur eine feine Nase.

  • Dr. Dr. Wasser am 16.02.2018 16:04 Report Diesen Beitrag melden

    Chemie

    Waschen ist auch nicht schlecht