Freiburg

19. Juni 2017 20:52; Akt: 19.06.2017 21:01 Print

Mann zündet Katze von Freundin an – verurteilt

Ein Mann hat mittels Deospray und Kerze die Katze seiner Freundin in Brand gesetzt. Nun stand der 28-Jährige vor Gericht.

Der mann steckte die Katze mit einem Deospray und einer Kerze in Brand. (Bild: Fotolia/Symbolbild)

Der mann steckte die Katze mit einem Deospray und einer Kerze in Brand. (Bild: Fotolia/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 28-jähriger Freiburger (Schweiz) ist zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt worden. Er hatte im April 2016 einen Deospray, eine Kerze und die Katze seiner Freundin hintereinander aufgereiht und dann auf den Sprühknopf gedrückt, berichtet "La Liberté". Mit dem improvisierten Flammenwerfer versengte er das Fell und die Schnauzhaare der Katze.

Umfrage
Sind Sie ein Hunde- oder eher ein Katzenmensch?

Als die Besitzerin davon erfuhr, zeigte sie den Mann an und meldete den Vorfall dem Kantonstierarzt. Dieser wiederum meldete das Ganze der Staatsanwaltschaft.

Fünf Jahre Bewährung

Nun stand der Mann vor Gericht. Für seine Tat wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt, die er in Tagessätzen abbezahlen muss. Zudem erwarten ihn eine Geldstrafe von 460 Euro und 6.250 Euro Gerichtskosten, die er ebenfalls übernehmen muss.

Damit nicht genug: Der Mann muss zudem in eine Therapie. Sollte er sich weigern, steigt die Geldstrafe um weitere 9.200 Euro, schreibt die Zeitung. Während fünf Jahren ist er auf Bewährung. Die Besitzerin hat die Beziehung zum 28-Jährigen nach dem Vorfall beendet.

(vro)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • pferdchen150273 am 19.06.2017 22:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tierquäler

    die strafe ist viel zu wenig !! kinderschänder und tierquäler sollten die volle härte des gesetzes zu spüren bekommen !!!

  • T. am 20.06.2017 07:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gerichtskosten

    Ha ha lustig! Für die straftat 460 und für die Gerichtskosten ca.7.000?? Eurer ernst?! Die Straftat sollte eher so viel sein.

Die neusten Leser-Kommentare

  • T. am 20.06.2017 07:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gerichtskosten

    Ha ha lustig! Für die straftat 460 und für die Gerichtskosten ca.7.000?? Eurer ernst?! Die Straftat sollte eher so viel sein.

  • pferdchen150273 am 19.06.2017 22:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tierquäler

    die strafe ist viel zu wenig !! kinderschänder und tierquäler sollten die volle härte des gesetzes zu spüren bekommen !!!

>