Tierischer Einsatz

03. September 2018 10:17; Akt: 03.09.2018 10:58 Print

Feuerwehr rettet Pferd aus Swimmingpool

Für ein ausgebüxtes Pferd endete der Ausflug in Meerbusch (D) in einem Pool, die Feuerwehr musste anrücken und das Tier befreien.

Das Pferd war bei einem

Das Pferd war bei einem "Ausflug" in den Pool gefallen. Credit: Feuerwehr (Bild: Feuerwehr )

Fehler gesehen?

Und plötzlich war da Wasser: Mit schweren Geräten musste die Feuerwehr in Meerbusch ein Pferd aus einem Swimmingpool befreien. Der Vierbeiner war aus seiner Koppel ausgebrochen und über einen mit Lamellen abgedeckten Pool spaziert. Dann das Unglück: Die Abdeckung hielt dem Pferdegewicht nicht stand und brach ein. Das Tier stürzte ins Wasser und schaffte es natürlich nicht mehr selbst hinaus. Der Vierbeiner selbst nahm es offenbar gelassen: "Zum Glück war das Tier nicht verletzt und auch nicht in Panik", so ein Sprecher der Feuerwehr.

Für die Rettung wurde ein Bagger benötigt
Das Pferd aus dem Pool zu bergen, gestaltete sich schwierig. Grund: Der Wagen der Feuerwehr passte nicht in den Garten der poolbesitzer. Ein benachbarter Landwirt musste mit einem kleinen Bagger zur Hilfe eilen. Nachdem ein Tierarzt dem Pferd Medikamente zur Beruhigung verabreicht hatte, konnte es mit einem Tragegeschirr aus dem Pool gezogen werden. Ein Tierarzt versorgte das Pferd, anschließend wurde es dem Besitzer zurückgebracht. Für die tierische Rettung waren übrigens 20 Feuerwehrleute nötig …

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(isa)