Verdoppelung

11. August 2017 16:11; Akt: 11.08.2017 17:30 Print

Merkel offen für mehr Flüchtlinge in der EU

Bislang bietet die Europäische Union 20.000 Plätze für Flüchtlinge an. Angela Merkel hätte nichts dagegen, wenn man diese Zahl verdoppeln würde.

Angela Merkel (CDU) (Bild: EPA)

Angela Merkel (CDU) (Bild: EPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die deutsche Bundeskanzlerin unterstützt den Vorschlag, dass man die Zahl der zugesagten Plätze für Flüchtlinge von 20.000 auf 40.000 verdoppelt. Das sagte sie in Berlin bei einem Treffen mit UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi und dem Generaldirektor der Internationalen Organisation für Migration, William Swing.

Umfrage
Hat die EU in der Asylkrise versagt?

Laut ihr, würde das eine Union mit 500 Millionen Einwohnern wohl verkraften. Sie würde aber voraussetzen, dass man die illegale Zuwanderung besser in den Griff bekomme.

Keine Regulierung in Österreich

Merkel versicherte jedenfalls, dass Deutschland bereit wäre, seinen Teil zu tragen. Dabei Verwies sie auf das EU-Abkommen mit der Türkei, bei der man bereits Vorleistungen bei der Aufnahme von Flüchtlingen gemacht hätte.

Die Mitgliedsstaaten der EU haben sich vor einigen Jahren mit dem "Resettlement-Programm" dazu verpflichtet 20.000 Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Deutschland würde für 1.600 Personen Platz schaffen. Für Österreich gibt es derzeit noch keine Regulierung, man würde aber nach außen hin ein Signal Bereitschaft der Republik aussenden wollen.

(slo)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mwp am 11.08.2017 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    flüchlinge 

    spinnt die?soll sich alle neuankömmlinge mit nach hause nehmen!! das volk hat sie sicher nicht gefragt!!wählt sie ab ihr deutschen wähler! aber auch den schulz,der ist der selbe!!

  • LadyBO am 11.08.2017 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum...

    diese Frau noch von sovielen Deutschen (59%) gewählt wird , ist für mich einfach nicht nachvollziehbar.

  • ENGLAND10 am 11.08.2017 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spaß oder ???

    Ist jetzt ein Scherz ???? Scherzartikel oder ???

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steinpilz am 12.08.2017 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cheap trick

    Die Wirtschaft braucht billige Arbeitskräfte. Kurz will nichts anderes

  • magister am 12.08.2017 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Merkel agiert weder im Sinn Deutschlands noch Euro

    Gibt es eine Alternative zu Merkel oder Schulz? Ja. Dann wählt sie!

  • Sonja am 12.08.2017 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    Hilfe

    Da fehlen mir echt die Worte. Wo sind die Politiker, die Europa vor dem Untergang unserer Kultur retten werden? Wo sind die Politiker, die uns von Merkel und Co. endlich befreit?

    • Hanna Müller am 12.08.2017 11:06 Report Diesen Beitrag melden

      Zu spät!!

      Die warten bis es zu spät ist und dann wird nur gesagt,das haben wir nicht so erwartet.....

    einklappen einklappen
  • Franz am 12.08.2017 09:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Realitätsverlust der Politiker

    Das Problem von Angie ist, sie sitzt in Berlin. Weit weg von der Realität. Ich war erst vor kurzem dort. So gut wie keine Ausländer auf den Straßen oder in den Öffis. In NRW das Gegenteil. Da gibt es bereits Viertel, wo keine Polizei mehr hin fährt. Bestimmte Bevölkerungsgruppen teilen sich in Deutschland bereits die Städte untereinander auf. Angie sollte mal dorthin fahren, ungeschützt, mit den Öffis. Ich denke, das wird auch sie schnell umstimmen.

  • Christa am 12.08.2017 09:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei uns nicht

    In Saudi Arabien in Mina 3 Millionen Zelte stehen leer nur einmal im Jahr voll für eine Woche ,da kann Frau Merkel mit den """"Gästen""""runter ziehen!!!!!

>