Partei im Visier

08. Februar 2018 16:24; Akt: 08.02.2018 18:46 Print

Plagiat: Hat "5 Sterne" Wahlprogramm kopiert?

Mamma Mia: Die italienische "Fünf-Sterne-Bewegung" soll Teile ihres Wahlprogramms abgeschrieben haben – auch bei Wikipedia.

Noch lachen sie:

Noch lachen sie: "5-Sterne"-Parteichef Luigi Di Maio (re.) und Parteigründer Beppe Grillo bei der Präsentation des Parteilogos im Jänner. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Keine schönen Schlagzeilen für die "Fünf-Sterne-Bewegung" vor der Parlamentswahl am 4. März: Die populistische Partei "Movimento 5 Stelle" (M5S) aus Italien soll große Teile ihres Wahlprogramms dreist abgeschrieben haben! Die Online-Zeitung "Il Post" berichtete am Donnerstag, dass elf der 20 Kapitel Plagiate enthalten sollen. Frech: "M5S" soll unter anderem von Wikipedia und politischen Gegnern kopiert haben ...

Die Bewegung hatte ihr 20 Punkte umfassendes Wahlprogramm mit dem Untertitel "Geschrieben von Italienern" gerade erst veröffentlicht. Die Vorwürfe: In drei Passagen soll sich die Partei nach Angaben von "Il Post" bei Wikipedia bedient haben – dabei ging es um ein Ökomuseum und den europäischen Landwirtschaftsfonds. Zudem sollen Artikel von Journalisten, der Umweltorganisation Legambiente und vom politischen Konkurrenten, der Demokratische Partei (PD), übernommen worden sein – natürlich ohne Quellenangabe.

Die "5 Sterne" dementierten die Vorwürfe

Die Partei hat die Anschuldigungen zurückgewiesen – der Artikel entbehre jeder Grundlage, so ein "M5S"-Sprecher. Noch ist die "Fünf-Sterne-Bewegung" laut Umfragen die stärkste Einzelpartei für die Parlamentswahl. Fragt sich nach diesem Skandal nur, wie lange noch ...


Die Bilder des Tages

(tas)