Partei im Visier

08. Februar 2018 16:24; Akt: 08.02.2018 18:46 Print

Plagiat: Hat "5 Sterne" Wahlprogramm kopiert?

Mamma Mia: Die italienische "Fünf-Sterne-Bewegung" soll Teile ihres Wahlprogramms abgeschrieben haben – auch bei Wikipedia.

Noch lachen sie:

Noch lachen sie: "5-Sterne"-Parteichef Luigi Di Maio (re.) und Parteigründer Beppe Grillo bei der Präsentation des Parteilogos im Jänner. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Keine schönen Schlagzeilen für die "Fünf-Sterne-Bewegung" vor der Parlamentswahl am 4. März: Die populistische Partei "Movimento 5 Stelle" (M5S) aus Italien soll große Teile ihres Wahlprogramms dreist abgeschrieben haben! Die Online-Zeitung "Il Post" berichtete am Donnerstag, dass elf der 20 Kapitel Plagiate enthalten sollen. Frech: "M5S" soll unter anderem von Wikipedia und politischen Gegnern kopiert haben ...

Die Bewegung hatte ihr 20 Punkte umfassendes Wahlprogramm mit dem Untertitel "Geschrieben von Italienern" gerade erst veröffentlicht. Die Vorwürfe: In drei Passagen soll sich die Partei nach Angaben von "Il Post" bei Wikipedia bedient haben – dabei ging es um ein Ökomuseum und den europäischen Landwirtschaftsfonds. Zudem sollen Artikel von Journalisten, der Umweltorganisation Legambiente und vom politischen Konkurrenten, der Demokratische Partei (PD), übernommen worden sein – natürlich ohne Quellenangabe.

Die "5 Sterne" dementierten die Vorwürfe

Die Partei hat die Anschuldigungen zurückgewiesen – der Artikel entbehre jeder Grundlage, so ein "M5S"-Sprecher. Noch ist die "Fünf-Sterne-Bewegung" laut Umfragen die stärkste Einzelpartei für die Parlamentswahl. Fragt sich nach diesem Skandal nur, wie lange noch ...


Die Bilder des Tages

(tas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.