Eltern geschockt

05. September 2018 11:50; Akt: 05.09.2018 11:54 Print

Poledance-Show am ersten Tag im Kindergarten

Die Bilder könnten aus einem Stripclub stammen. Es handelt sich jedoch um die Aufnahmefeier in einem chinesischen Kindergarten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Tänzerin tanzt minutenlang knapp bekleidet an einer Stange. Ihr Publikum ist ungewöhnlich: Vierjährige Buben und Mädchen stehen vor der Bühne und bestaunen die Frau. Es ist ihr erster Tag im Kindergarten.

Umfrage
Poledance im Kindergarten: Was sagen Sie dazu?
14 %
27 %
50 %
9 %
Insgesamt 109 Teilnehmer

Kündigung nach Entschuldigung

Die Direktorin gab an, dass sie die Eröffnungsfeier ein wenig auflockern wollte. Bei den Eltern kam die außergewöhnliche Show jedoch nicht sonderlich gut an. Über soziale Netzwerke teilten sie die Videos der Tänzerin.

Medien in China berichten, dass manche Kinder noch am selben Tag vom Kindergarten abgemeldet wurden. Die Direktorin versuchte sich anschließend zu rechtfertigen. Sie hätte nicht gewusst, dass es sich bei der Dame um eine Pole-Tänzerin handelte. Sie entschuldigte sich öffentlich. Jedoch zu spät: Sie wurde gefeuert.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(slo)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Knut Randauch am 06.09.2018 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Bei den olympischen

    Turnerinnen kann ich auch ein Quentchen Erotik erkennen.

  • myopinion am 05.09.2018 18:14 Report Diesen Beitrag melden

    Mir hätte es gefallen

    Pole Dance, wird immer in die Schmuddelecke gestellt. Dabei ist es Sport. Hätte mir im Kindergarten als Begrüßung gefallen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Knut Randauch am 06.09.2018 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Bei den olympischen

    Turnerinnen kann ich auch ein Quentchen Erotik erkennen.

  • myopinion am 05.09.2018 18:14 Report Diesen Beitrag melden

    Mir hätte es gefallen

    Pole Dance, wird immer in die Schmuddelecke gestellt. Dabei ist es Sport. Hätte mir im Kindergarten als Begrüßung gefallen.