Wer hat sie gesehen?

10. November 2017 17:30; Akt: 10.11.2017 14:20 Print

Polizei fahndet nach "masturbierender Frau"

Die Berliner Polizei ist derzeit akribisch auf der Suche nach einer Skulptur, die aus einer Ausstellung gestohlen wurde. Es handelt sich um eine Frauenfigur, die sich selbst befriedigt.

Die Polizei sucht nach diesem

Die Polizei sucht nach diesem "Kunstwerk" (Bild: Polizei Berlin)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass die Polizei nach Menschen fahndet, ist wirklich nichts Ungewöhnliches. Doch nun hat die Berliner Exekutive einen Aufruf gestartet, den man(n) so vermutlich noch nicht ganz so oft gesehen hat.

Denn die Polizei von Berlin ist auf der Suche nach einer masturbierenden Frauenfigur. Die Dame sitzt mit weit gespreizten Beinen vor einem Spiegel und fasst sich mit der linken Hand zwischen die Beine.

Die Figur wurde am 25. Juni in der Ausstellung "Kunst im Seitenschiff" in der evangelischen Taborkirche in Berlin-Kreuzberg gezeigt und dort gestohlen.

"Waiting for the perfect man"

Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe auf der Suche nach dem Kunstwerk mit dem eingängigen Titel "Waiting for the perfect man" (Warten auf den perfekten Mann).

Die "masturbierende Frau" wurde von der Künstlerin Marionette Skurril entworfen und ist knapp 25 cm groß. Sie besteht Holz, Metall, Acryl und einem Spiegel.

Die Polizei sucht nun jene Personen, denen diese Figur zum Kauf, Tausch oder als Pfand angeboten wurde.

Hinweise bitte an die Polizei Berlin unter der Telefonnummer +49 (030) 4664 – 94 44 09 oder per Mail an fahndung@polizei.berlin.de.


(wil)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dodo2340 am 10.11.2017 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Kirche

    Was hat so eine Skulptur bei einer Ausstellung in einer KIRCHE zu suchen??

  • stealth71 am 11.11.2017 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    #metoo save

    Die hat sich jemand mitgenommen, weil er da wenigstens sicher sein kann, dass er nach Jahren keinen Vorwurf via #metoo bekommt, dass er diese "Puppe" angestarrt hat - und ihm ein "schaust aber sexy aus" herausgerutscht ist.

  • Max Mustermann am 13.11.2017 06:47 Report Diesen Beitrag melden

    Unermeßlicher Wert

    Der Wert dieses "Kunstwerks" muß ja unermeßlich sein, wenn man sogar die Nummer der Polizei in den Artikel einfügt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 13.11.2017 06:47 Report Diesen Beitrag melden

    Unermeßlicher Wert

    Der Wert dieses "Kunstwerks" muß ja unermeßlich sein, wenn man sogar die Nummer der Polizei in den Artikel einfügt.

  • stealth71 am 11.11.2017 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    #metoo save

    Die hat sich jemand mitgenommen, weil er da wenigstens sicher sein kann, dass er nach Jahren keinen Vorwurf via #metoo bekommt, dass er diese "Puppe" angestarrt hat - und ihm ein "schaust aber sexy aus" herausgerutscht ist.

  • Dodo2340 am 10.11.2017 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Kirche

    Was hat so eine Skulptur bei einer Ausstellung in einer KIRCHE zu suchen??