Drei minderjährige Täter

09. Februar 2018 11:48; Akt: 09.02.2018 12:11 Print

Rimini-Vergewaltiger zu Haftstrafen verurteilt

Drei Beteiligte der Gruppenvergewaltigung in Rimini müssen hinter Gitter. Die Tat löste in Italien eine Welle ausländerfeindlicher Angriffe aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein halbes Jahr nach einer aufsehenerregenden Doppelvergewaltigung im italienischen Urlaubsort Rimini sind drei Beteiligte zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Die Minderjährigen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren bekamen vor dem Jugendgericht in Bologna eine Strafe von neun Jahren und acht Monaten.

Dies berichteten italienische Nachrichtenagenturen am Donnerstag. Der Anwalt zweier verurteilter Brüder kündigte Berufung an, da die Strafe seiner Ansicht zu hoch ist. Die Jugendlichen hätten Reue gezeigt.

16 Jahre Haft für Haupttäter

Die Teenager hatten im August ein polnisches Paar angegriffen und die Frau vergewaltigt. Später vergewaltigten sie auch eine Transgender-Prostituierte aus Peru.

Der 20 Jahre alte Haupttäter war zuvor schon zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Alle Verurteilten stammen aus dem Ausland. Berichte über die Taten hatten in der italienischen Öffentlichkeit ausländerfeindliche Ressentiments geschürt.

Erst am vergangenen Wochenende hatte ein Italiener aus rassistischen Gründen in der Stadt Macerata auf mehrere Afrikaner geschossen. Grund soll der Tod einer 18-Jährigen gewesen sein, die zerstückelt in zwei Koffern gefunden worden war. Zunächst wurde einem Nigerianer der Mord angelastet, der Vorwurf wurde mittlerweile allerdings fallengelassen.

Das könnte Sie auch interessieren

(sep)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ennio P am 09.02.2018 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rimini

    In Österreich dürfens dafür zum Kickboxen mit psychologischer Begleitung.

  • Statitiker am 09.02.2018 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seltsam

    Minderjährige Dreißigjährige gibt es bei uns in der autochthonen Bevölkerung nicht.

  • Dark Magistrate am 09.02.2018 16:05 Report Diesen Beitrag melden

    Minderjährig, wers glaubt wird selig

    Minderjährige mit Vollbart, so wie bei uns! Zuerst Alter prüfen wäre nicht schlecht. Da könntest 99% nachher nach dem Erwachsenenstrafrecht verurteilen. Nur wenns daran geht, Pension zu kassieren, kann sein, dass plötzlich lauter 65jährige herumrennen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Berndt Uber am 09.02.2018 22:35 Report Diesen Beitrag melden

    erwachsen später

    Es zeigt sich dass Jugendliche kaum eine Strafe bekommen können. Irgendwann sind sie dann aber erwachsen .... und dann kommts dick.

  • Mirko Wondraschek am 09.02.2018 20:43 Report Diesen Beitrag melden

    Lega Nord dankt.

    Garstig garstig denn asozial - das müssen die anderen Afrikaner in Italien bitter büssen. Lega Nord dankt.

  • Maverick am 09.02.2018 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    Richterschulungen

    Was heisst Strafen zu hoch. Zu nieder für das, was sie dem Mädel angetan haben. Wäre auch als Pflichtlektüre für österreichische Richter geeignet.

  • Dark Magistrate am 09.02.2018 16:05 Report Diesen Beitrag melden

    Minderjährig, wers glaubt wird selig

    Minderjährige mit Vollbart, so wie bei uns! Zuerst Alter prüfen wäre nicht schlecht. Da könntest 99% nachher nach dem Erwachsenenstrafrecht verurteilen. Nur wenns daran geht, Pension zu kassieren, kann sein, dass plötzlich lauter 65jährige herumrennen.

  • nadja am 09.02.2018 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die erwachsenen, die ,,minderjährig" sein wol

    waren die täter bärtige minderjährige, die viel älter ausgeschaut haben als sie sein wollen?