Wechsel und neue Gesichter

09. März 2018 09:52; Akt: 09.03.2018 10:22 Print

SPD gibt Minister bekannt: Deutsche Regierung steht

Nach CDU/CSU nannte nun auch die SPD ihre Minister der neuen deutschen Regierung. Die Angelobung soll nächste Woche erfolgen.

Heiko Maas wechselt vom Justizministerium ins Auswärtige Amt. (Bild: picturedesk.com)

Heiko Maas wechselt vom Justizministerium ins Auswärtige Amt. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Freitag steht fest, wer in der neuen Regierung Deutschlands sitzen wird. Angela Merkel wird sich am Mittwoch ihrer Wiederwahl als Kanzlerin ihres vierten Kabinetts stellen – eine reine Formalität.

Dies sind die neuen deutschen Minister und Ressorts:

Bundeskanzlerin
Angela Merkel (CDU)

Bundeskanzleramt
Helge Braun

Wirtschaft & Energie
Peter Altmaier (CDU)

Verteidigung
Ursula von der Leyen (CDU)

Gesundheit
Jens Spahn (CDU)

Bildung & Forschung
Anja Karliczek (CDU)

Ernährung & Landwirtschaft
Julia Klöckner (CDU)

Inneres, Bau & Heimat
Horst Seehofer (CSU)

Verkehr
Andreas Scheuer (CSU)

Wirtschaftliche Zusammenarbeit & Entwicklung
Gerd Müller (CSU)

Staatsministerin Digitales im Kanzleramt
Dorothee Bär (CSU)

Auswärtiges Amt
Heiko Maas (SPD)

Finanzen
Olaf Scholz (SPD)

Arbeit & Soziales
Hubertus Heil (SPD)

Justiz & Verbraucherschutz
Katarina Barley (SPD)

Familien, Senioren, Frauen & Jugend
Franziska Giffey (SPD)

Umwelt, Naturschutz & Reaktorsicherheit
Svenja Schulze (SPD)

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans am 09.03.2018 13:01 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll bloß aus D werden?

    Ein Kabinett des Grauens. Da ist nicht einer dabei, am ehesten noch Seehofer (und der schonmal nicht), dem ich glaube, für das deutsche Volk zu arbeiten. OK, wenn sie das Land für die EU und Islamien zum Plündern freigeben wollen, dann sollen sie es tun. Sie wurden dafür von 80% gewählt. Aber nicht von uns. Zeit für Neuorientierung in Österreich. Und D ist kein Vorbild, liebe Regierung.

  • John Milton am 09.03.2018 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Alptraum

    Das ist das inkompetenteste Kabinett in der Geschichte der Republik.

  • Joseph am 09.03.2018 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke

    Hmmm, der Göbelsverschnitt als Außenminister? Na, will Deutschland etwas das totale Europa?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Josef am 16.03.2018 15:24 Report Diesen Beitrag melden

    EU vorbei

    Na pfiati Gott Deutschland. Pfiati Gott EU. Frieden, Ordnung unter den Menschen weit u. breit nicht in Sicht. Hausverstand gleich null. Gerechtigkeit und Zukunftsgedanken dahin. Nur viel blabla immer nur von den Wichtigen.

  • thunderbolt am 11.03.2018 12:33 Report Diesen Beitrag melden

    also jetzt mal ehrlich...

    Diese Regierung steht nicht, die krabbelt auf allen Vieren herum!

  • Joseph am 09.03.2018 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke

    Hmmm, der Göbelsverschnitt als Außenminister? Na, will Deutschland etwas das totale Europa?

    • thunderbolt am 11.03.2018 12:31 Report Diesen Beitrag melden

      @Joseph

      Oh ja, in völliger Übereinstimmung mit dem Brüsseler Junkers, überigens.

    einklappen einklappen
  • Auchnemeinung am 09.03.2018 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Nachdem sich Maas

    In Sachen Meinungsfreiheit ausgetobt hat, macht er jetzt den Gabriel.

  • John Milton am 09.03.2018 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Alptraum

    Das ist das inkompetenteste Kabinett in der Geschichte der Republik.