22-Jähriger verunglückt

07. August 2018 17:11; Akt: 07.08.2018 17:26 Print

Salzburger bei Rafting-Unfall in Alaska gestorben

Ein 22-jähriger Salzburger ist am Donnerstag bei einem Rafing-Unfall im Wrangell-St.-Elias-Nationalpark in Alaska ums Leben gekommen.

Der Salzburger ist beim Rafting am Nizina-Fluss in Alaska ums Leben gekommen. (Bild: imago stock & people)

Der Salzburger ist beim Rafting am Nizina-Fluss in Alaska ums Leben gekommen. (Bild: imago stock & people)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie mehrere Medien unter Berufung auf offizielle Sprecher des Nationalparks berichten, sei die Leiche des jungen Mannes am Freitag aus der Luft geortet und dann mittels Helikopter aus dem Nizina River geborgen worden. Die Einsatzkräfte wurden vom Begleiter des Verunglückten verständigt. Die beiden wollten einen Tagesausflug auf dem Fluss nahe des Nizina-Gletschers unternehmen.

Nachdem das Packcraft (Anm.: ein leichtes Schlauchboot) des Salzburgers gekentert war, setzte der Freund des Opfers einen Notruf ab. Die näheren Umstände zum tragischen Unfall sind noch nicht bekannt.

Die Suche nach dem Verunglückten war aufgrund der schwierigen Bedingungen in dem weitläufigen Gebiet nicht einfach und dauerte bis zum nächsten Tag an.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bine Pogusch am 08.08.2018 07:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mutterkraft

    Viel Kraft der Mutter

  • John Longd Brownhorse am 08.08.2018 06:35 Report Diesen Beitrag melden

    Craft der Mother

    Viel Craft der Mother in these schwierigen Zeiten .

  • Wastl am 07.08.2018 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe

    Alaska über alles waren schon zweimal dort und es wird auch sicher noch ein drittes Mal geben habe aber Riesen Respekt vor Fauna und Flora Wasser sowieso die Turis gehen dort oft sehr Blauäugig in die Natur man sollte sich gut informieren und vorbereiten das ist kein Freizeitpark

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Bine Pogusch am 08.08.2018 07:13 Report Diesen Beitrag melden

    Mutterkraft

    Viel Kraft der Mutter

  • John Longd Brownhorse am 08.08.2018 06:35 Report Diesen Beitrag melden

    Craft der Mother

    Viel Craft der Mother in these schwierigen Zeiten .

  • Wastl am 07.08.2018 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich liebe

    Alaska über alles waren schon zweimal dort und es wird auch sicher noch ein drittes Mal geben habe aber Riesen Respekt vor Fauna und Flora Wasser sowieso die Turis gehen dort oft sehr Blauäugig in die Natur man sollte sich gut informieren und vorbereiten das ist kein Freizeitpark

  • j.l. am 07.08.2018 19:16 Report Diesen Beitrag melden

    ich hab nichts

    dagegen wenn ihr untereinander in einer komischen sprache sprecht. bei österreichischen mediern erwartr ich aber schon die übliche deutsche sprache. denglisch hat sich noch lange nicht durchgesetzt