Rola El-Halabi

14. November 2011 14:42; Akt: 14.11.2011 15:04 Print

Sechs Jahre Knast für Box-Vater

Der Adoptivvater der deutschen Profi-Boxerin Rola El-Halabi muss sechs Jahre in Haft. Er hatte sie am 1. April 2011 vor einem WM-Kampf in Berlin mit Schüssen in Hände und Beine schwer verletzt.

Fehler gesehen?

Der Adoptivvater der deutschen Profi-Boxerin Rola El-Halabi (26) muss sechs Jahre in Haft. Er hatte sie am 1. April 2011 vor einem WM-Kampf in Berlin mit Schüssen in Hände und Beine schwer verletzt.

Vorausgegangen war diesem Angriff die Entlassung des Stiefvaters als Manager. .

"Ich hasse meinen Vater", hat El-Halabi beim Prozess gesagt. Sie war für die Urteilsverkündung ins Gericht gekommen. Es ist unklar, ob die 26-Jährige je wieder boxen kann. Sie musste sogar mehrere Monate im Rollstuhl sitzen.

Der Adoptivvater hatte die Tat gestanden, aber bestritten, gezielt geschossen zu haben. Das Urteil erging wegen gefährlicher Körperverletzung.

>