Für saubere Luft

13. Februar 2018 16:35; Akt: 13.02.2018 16:36 Print

Sind in Deutschland die Öffis bald gratis?

In Bus oder Bim einsteigen ohne einen Fahrschein zu zwicken? In Deutschland könnte das bald zur Realität werden. Grund dafür ist eine Rüge aus Brüssel.

Kann man in Deutschland bald in die Bim einsteigen, ohne einen Fahrschein zu zwicken? (Bild: picturedesk.com)

Kann man in Deutschland bald in die Bim einsteigen, ohne einen Fahrschein zu zwicken? (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fahrscheine und Schwarzkappler könnten schon bald der Vergangenheit angehören - zumindest in Deutschland. Die Regierung denkt dort nämlich über einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr nach. Der Grund: Deutschland muss seine Maßnahmen für saubere Luft in den Städten deutlich ausweiten. Die einfachste Lösung: Bim und Bus sollen gratis zur Verfügung stehen.

Umfrage
Was würden Sie von gratis Öffis halten?
55 %
7 %
33 %
4 %
1 %
Insgesamt 109 Teilnehmer

Einführung von Fahrverboten

Dem Magazin "Politico" liegt offenbar bereits ein Brief von Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD), Verkehrsminister Christian Schmidt (CSU) und Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) an EU-Umweltkommissar Karmenu Vella vor. Darin steht, dass die Bundesregierung mit den Ländern und Kommunen über einen kostenlosen öffentlichen Verkehr nachdenkt.

Weiters denke man über die Einführung von Fahrverboten nach, um die Umweltverschmutzung zu reduzieren. Fünf Städte sollen als Versuchskaninchen herhalten: Bonn, Essen, Herrenberg, Reutlingen und Mannheim.

Keine Einnahmen mehr

Gratis Öffis wären keine Neuheit in der EU: Estlands Hauptstadt Tallinn führte 2013 den kostenlosen öffentlichen Nahverkehr ein. Autofahrer gehen seitdem stark zurück, jedoch werden Bus und Straßenbahn immer mehr ausgelastet. Außerdem steigen auch immer mehr Radfahrer auf die Öffis um. So hat die Stadt immer höhere Ausgaben, um den hohen Andrang gerecht zu werden. Das Problem: Es gibt keine Einnahmen mehr und somit konnte Tallinn bislang die Kapazitäten nicht erhöhen.

Ob die Gratis-Öffis auch in Österreich in Frage kommen ist fraglich. Ein offizielles Statement vom Verkehrsbüro gab es auf Anfrage von "heute.at" nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

(slo)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schukraid am 13.02.2018 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    also echt

    warum den gleich gratis??? kann ja einfach um einiges billiger werden ... muss ja son dunmes ticket wenn ich von mir nachhause nach linz fahre und zurück 4.50 zahlen mit auto kostet mich die strecke vielleicht 2 euro....

    einklappen einklappen
  • Dosi am 13.02.2018 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    Brüssel

    Und werden die Öffis dann auch von Brüssel finanziert???

  • John Milton am 13.02.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

    Lügen ohne Ende

    Nie waren deutsche Städte sauberer. Einziger Effekt: Der jetzt schon marode ÖPNV wird komplett zusammenbrechen. Passt zur Demontage der Republik.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dosi am 13.02.2018 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    Brüssel

    Und werden die Öffis dann auch von Brüssel finanziert???

  • John Milton am 13.02.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

    Lügen ohne Ende

    Nie waren deutsche Städte sauberer. Einziger Effekt: Der jetzt schon marode ÖPNV wird komplett zusammenbrechen. Passt zur Demontage der Republik.

  • Schukraid am 13.02.2018 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    also echt

    warum den gleich gratis??? kann ja einfach um einiges billiger werden ... muss ja son dunmes ticket wenn ich von mir nachhause nach linz fahre und zurück 4.50 zahlen mit auto kostet mich die strecke vielleicht 2 euro....

    • Speedy am 13.02.2018 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schukraid

      wow, 2 Euro? Das wären nicht mal 8km hin und retour. das geht mit Fahrrad auch.

    • Schukraid am 14.02.2018 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Speedy

      ich weis ja nicht wieviel liter du denkst das ein auto braucht meins beaucht bei 100 kilometer ca 6 liter... sind ungerechner etwa 7,20 euro.. dann rechne dir mal auf qie weit du mit 2 euro kommst pro 20 kilometer wären das 1.5 liter. also ich komme schon gut 25 kilometer. mit 2 euro ! und mit dem zug der nur gerade strecken oft fährt hin zurück bin ich bei 15 kilometer muss dann aber wartezeiten in kauf nehmen und zu fus auch etwa 15 minuten latschen. für 4.50 euro fahre ich gesamt 1 stunde nur 1 strecke ! mit auto für hin und retour brauche ich 22 kilometer zum hauptbahnhof. und eine strecke hin 15 minuten.... ohne wartezeit und fus also wo ist bei uns öffis attraktiv?

    einklappen einklappen