Lehrer festgenommen

07. März 2016 14:59; Akt: 13.03.2016 03:40 Print

Skandal an Schule: Direktor verlangte Kuss auf den Mund

Bereits am vergangenen Donnerstag 3. März wurde der Direktor der renommierten britischen Privatschule "King Richard" auf Mallorca festgenommen. Der Vorwurf: Sexuelle Belästigung von Kollegen. Beamte der spanischen Polizei "Guardia Civil" durchsuchten sein Haus und sein Büro in der Schule und konfiszierten mögliche belastende Dokumente.

Fehler gesehen?

Bereits am vergangenen Donnerstag (3. März) wurde der Direktor der renommierten britischen Privatschule "King Richard" auf Mallorca festgenommen. Der Vorwurf: Sexuelle Belästigung von Kollegen. Beamte der spanischen Polizei "Guardia Civil" durchsuchten sein Haus und sein Büro in der Schule und konfiszierten mögliche belastende Dokumente.


Jetzt haben vier ehemalige Angestellte ausgesagt und den Verdacht erhärtet. Der 72-jährige James P.B. soll von mindestens einer ehemaligen Lehrerin einen Kuss auf den Mund verlangt haben, um ihre Festanstellung zu feiern.

Tochter erhebt schwere Vorwürfe

Andere Opfer schildern, dass sie von dem Direktor aufgefordert wurden, sich auf seinen Schoß zu setzen. Die Tochter des Pädagogen hatte bereits zuvor eine Anzeige gegen ihren Vater eingebracht: Sie soll von ihm als Kind sexuell missbraucht worden sein. Sie brachte den Fall überhaupt ins Rollen.

Der Beschuldigte ist inzwischen wieder frei, muss sich aber einmal pro Woche bei Gericht melden. Er wies die Vorwürfe zurück und wandte sich in einem Brief an die Eltern sowie Mitarbeiter und Schüler, in dem er darum bat, den Ausgang der Untersuchungen abzuwarten.

 

>