Nach Bombenalarm

04. Dezember 2017 14:52; Akt: 04.12.2017 15:25 Print

So erkennen Sie ein verdächtiges Paket

Der Zusteller DHL wird erpresst. Die Polizei mahnt zur Vorsicht und nennt Merkmale für verdächtige Pakete.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schock vom Bombenalarm an einem Weihnachtsmarkt in Brandenburg, "heute.at" berichtete ausführlich, sitzt bei vielen Menschen noch tief. Laut Polizei versuchen der oder die Täter mit gefährlichen Päckchen den Paketdienst DHL zu erpressen. Die Ermittler können weitere gefährliche Sendungen, auch an Privatpersonen, leider nicht ausschließen.

In einer Pressekonferenz erklärte die Polizei am Sonntag, wie man Erpresser-Päckchen erkennt und richtig darauf reagiert. Demnach sind Pakete mit unbekannten oder fehlenden Absendern sowie handschriftlich oder falsch geschriebenen Adressen als verdächtig einzustufen. Außerdem warnt die Polizei davor, verdächtige Pakete zu öffnen.

"Daher bitten wir darum, ein verdächtiges Paket auf keinen Fall zu öffnen, sondern sich in Sicherheit zu bringen und die Polizei zu informieren. Anhaltspunkte für ein verdächtiges Paket sind: Ein fehlender oder unvollständiger Absender, auffällige Rechtschreibfehler, Flecken oder Verfärbungen am Paket sowie Drähte oder Auffälligkeiten am Paket", so in einer Aussendung.


Allein am Montag sorgten DHL-Pakete an drei Standorten für Aufregung. An einer Schule, einem Seniorenheim und der Thüringer Staatskanzler wurden verdächtige Sendungen gefunden.

Weihnachtsmarkt Potsdam evakuiert.

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.