Im Schlaf gestorben

14. November 2017 09:29; Akt: 14.11.2017 10:04 Print

Stromschlag von Handy-Kabel tötet 14-Jährige

Drama um eine Jugendliche in Vietnam: Die 14-Jährige starb im Schlaf, nachdem sie einen fatalen Stromschlag vom Ladekabel ihres Handys erhielt.

Die junge Vietnamesin starb im Schlaf. (Symbolbild) (Bild: Hersteller)

Die junge Vietnamesin starb im Schlaf. (Symbolbild) (Bild: Hersteller)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie vietnamesische Behörden am Dienstag mitteilten, ist eine 14-Jährige in Vietnam nach einem Stromschlag verstorben. Das Mädchen wurde mit einem verkohlten Smartphone-Ladekabel in der Hand aufgefunden, berichtet die Zeitung "Thanh Nien".

Umfrage
Geben Sie besonders Acht, wenn Sie mit Smartphone-Kabeln hantieren?
45 %
14 %
41 %
Insgesamt 78 Teilnehmer

Laut der Polizei wurde die Jugendliche in ihrem Bett in einem Dorf gefunden. Das Handy sei zum Aufladen mit dem Stromnetz verbunden gewesen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist nicht bekannt, ob es sich um ein Kabel des Originalherstellers oder eine billige Kopie handelte.

Gefahr wegen Billig-Produkten

Immer wieder kommt es zu Unfällen wegen billigen Nachbau-Netzteilen und Ladekabeln – manchmal mit Todesfolge. Beispielsweise ist es gefährlich, wenn der Bereich, durch den der Strom fließt, zu wenig von Flächen abgeschirmt ist, die Nutzer berühren können. Ist das Kunststoff des Kabels zu dünn, kann Lebensgefahr bestehen.

Auch Smartphones, Tablets und Laptops können schwere Schäden nehmen. Wenn etwa die Spannungsregelung nicht funktioniert, wird die gesamte Spannung aus der Steckdose in das elektronische Gerät gepumpt – Schäden können entstehen.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(lu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr. Tausendvolt am 14.11.2017 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Stromschlag unmöglich!

    Dies muss eine Zeitungsente sein. Quack, quack... Ein Handyladegerät liefert höchstens 5-9Volt. Tödlicher Stromschlag kann bei dieser Spannung zu 100% ausgeschlossen werden. Nur Leute ohne Kenntnisse fallen darauf herein. Wie eine Zeitung dazu kommt einen solchen schwachsinn abzudrucken ist mir ein Rätsel.

    einklappen einklappen
  • Ich am 14.11.2017 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Billiges Kabel

    Warum ist IMMER ein iPhone als symbolbild bei smartphoneunfällen- in fast allen fällen habdelt sichs um android-(samsung) geräten. Oder nicht bewiesene falenews gegen apple...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr. Tausendvolt am 14.11.2017 11:56 Report Diesen Beitrag melden

    Stromschlag unmöglich!

    Dies muss eine Zeitungsente sein. Quack, quack... Ein Handyladegerät liefert höchstens 5-9Volt. Tödlicher Stromschlag kann bei dieser Spannung zu 100% ausgeschlossen werden. Nur Leute ohne Kenntnisse fallen darauf herein. Wie eine Zeitung dazu kommt einen solchen schwachsinn abzudrucken ist mir ein Rätsel.

    • RL74HM2 am 14.11.2017 13:36 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig!

      Man beachte stets auch das CE-Zeichen! Ich habe ebenso ein USB-Multimeter zum Abgreifen von Spannung und Strom aus USB-Anschlüssen! Spannungen sind erst ab 50 Volt lebensgefährlich! Bin selbst gelernter Elektrotechniker!

    • Earl am 14.11.2017 17:27 Report Diesen Beitrag melden

      Mr.

      Am Eingang liegen aber 230 oder 120V, je nach Region, an, die bei falschem Layout der Platine und einem defekt im inneren direkt an den Ausgang gelangen können. Dafür sind die Isolierungen der Ladekabel nicht immer ausgelegt und schon passiert genau das, dass sie zu 100 % ausschließen!

    einklappen einklappen
  • Ich am 14.11.2017 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Billiges Kabel

    Warum ist IMMER ein iPhone als symbolbild bei smartphoneunfällen- in fast allen fällen habdelt sichs um android-(samsung) geräten. Oder nicht bewiesene falenews gegen apple...

    • Nico Schlawiner am 14.11.2017 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Apple öfter kaputt

      Apple handys sind viel gefährlicher und expoldieren erwiesenermaßen häufiger als Samsung. Quelle google.

    einklappen einklappen