Tod im Jahr 1945

21. Mai 2018 14:19; Akt: 21.05.2018 15:39 Print

Studie enthüllt: So starb Adolf Hitler wirklich

Erstmals seit 1946 durften Wissenschaftler die sterblichen Überreste von Nazi-Diktator Adolf Hitler untersuchen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Adolf Hitler ist tot. Was seit Jahrzehnten in den Geschichtsbüchern der Welt geschrieben steht, wurde von einem französischen Forscherteam nun auch endgültig wissenschaftlich bestätigt.

"Wir können all die Verschwörungstheorien über Hitler zu Grabe tragen", freut sich Studienautor Philippe Charlier gegenüber der Nachrichtenagentur "AFP". "Er weder mit einem U-Boot nach Argentinien geflohen, noch in eine Geheimbasis in der Antarktis oder der dunklen Seite des Mondes."

Erstmals seit 1946 wurde einem Forschungsteam im März und Juli vergangenen Jahres vom russischen Geheimdienst und dem Staatsarchiv Zugang zu den sterblichen Überresten von Adolf Hitler gewährt. Sie wurden nach dem Fall von Berlin in die damalige Sowjetunion geschafft und lagern seither in Moskau.

"Die Zähne sind authentisch, daran besteht kein Zweifel", so Charlier: "Unsere Studie beweist, dass Hitler tatsächlich 1945 gestorben ist." Demnach starb der "Führer" des Dritten Reiches, zusammen mit Eva Braun, durch Einnahme von Zyanid und einen Kopfschuss. Eine leichte Blaufärbung der Zähne soll auf eine Reaktion des Zyanids und dem Metall der Prothesen hindeuten.

Hitler war Vegetarier

In einem Fragment der linken Schädelseite wurde zudem ein Loch ausgemacht, das sehr wahrscheinlich von einer Pistolenkugel stammt. Aber: Am Gebiss des gebürtigen Österreichers wurden keine Rückstände von Schießpulver entdeckt. Das spreche dafür, dass sich Adolf Hitler den tödlich Schuss nicht durch den Mund ansetzte, sondern eher am Hals, oder der Stirn, so die Forscher.

Die Untersuchung brachte auch noch weitere interessante Details zu Tage. So wurde der Diktator etwa von Zahnstein geplagt. Auch wurden keine Rückstände von Fleischfasern gefunden. Hitler war seit 1932 Vegetarier – wegen Verdauungsschwierigkeiten und aus Furcht an Magenkrebs zu erkranken.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(rcp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • D.D. am 21.05.2018 15:07 Report Diesen Beitrag melden

    Mir völlig wurscht

    Jetzt wo wir das wissen, was macht es für einen Unterschied zu vorher? Vegetarier oder nicht. Zahnstein oder nicht. Pistole eher am Hals oder Stirn angesetzt.

    einklappen einklappen
  • ehklar am 21.05.2018 20:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Jetzt warte ich noch auf die Enthüllungen seines Schusters: Ob die Schuhe wirklich zu klein waren, oder er sich die Zehennägel nicht geschnitten hat! Dieser Typ ist uns wurscht!

    einklappen einklappen
  • Keine am 21.05.2018 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mehr wichtig

    Mir ist es egal wie er gestorben ist! Hauptsache er ist nicht unter uns. Obwohl es gibt Menschen die nicht anders sind als er,denn die leben nicht so offen wie er es getan hat aber die sind mit ihm gleichzusetzen!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Z. Simon am 23.05.2018 09:36 Report Diesen Beitrag melden

    Stalin fragte

    Wieso fragte Stalin die Westalliierten auf der Potsdamer- Konferenz im Juli 1945 mehrmals nach Hitlers verbleiben?

  • Vanessa am 22.05.2018 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Vegetarier

    Jetzt sehe ich Vegetarier aus einem anderen Blickwinkel....

  • Bauer am 22.05.2018 06:33 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Ist ja nur eine Studie... gähhhhn, gähhhhn.

  • ehklar am 21.05.2018 20:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Jetzt warte ich noch auf die Enthüllungen seines Schusters: Ob die Schuhe wirklich zu klein waren, oder er sich die Zehennägel nicht geschnitten hat! Dieser Typ ist uns wurscht!

    • Knut Randauch am 22.05.2018 08:04 Report Diesen Beitrag melden

      Ähnliche Fakten haben sie bei

      Ötzi auch herausgefunden. Ist es da interessanter?

    • ehklar am 22.05.2018 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Knut Randauch

      Was? Ötzi hat sich auch vergiftet und eine Kugel in den Kopf geschossen? DAS habe ich überhört! Ich habe eigentlich gemeint, dass der AH heute nur für "Nostalgiker" und ewige "Mahner" interessant ist. Und natürlich für jene, die damit viel Kohle machen

    einklappen einklappen
  • Keine am 21.05.2018 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mehr wichtig

    Mir ist es egal wie er gestorben ist! Hauptsache er ist nicht unter uns. Obwohl es gibt Menschen die nicht anders sind als er,denn die leben nicht so offen wie er es getan hat aber die sind mit ihm gleichzusetzen!

    • Rolf am 21.05.2018 18:34 Report Diesen Beitrag melden

      Österreicher halt...

      Das hat hier lange Tradition.

    • ein Österreicher am 22.05.2018 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rolf

      In Österreich hat er keine Möglichkeit so ein Amt zu erreichen in Deutschland haben sie ihn hinauf gehoben das sagt schon alles

    einklappen einklappen