Von Mercedes-Lenker übersehen

13. Juni 2018 19:43; Akt: 13.06.2018 19:43 Print

4-jähriger Bub läuft Mutter nach und wird überfahren

Tragödie in Stuttgart! Ein Autofahrer übersah ein kleinen Buben und erfasste ihn. Der 4-Jährige wurde überrollt und so schwer verletzt, dass er wenig später im Spital verstarb.

Der Bub wurde nach dem Unfall in ein Spital gebracht, dort verstarb er wenig später (Bild: imago stock & people (Symbolbild))

Der Bub wurde nach dem Unfall in ein Spital gebracht, dort verstarb er wenig später (Bild: imago stock & people (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der schreckliche Unfall passierte laut Polizei am Dienstagabend in der Schwieberdinger Straße in Zuffenhausen (Stuttgart).

Ein 4-jähriger Bub war am Gehweg hinter seiner Mutter hergelaufen, die wenige Meter vor ihm ging. Zur selben Zeit bog ein 59-Jähriger mit seinem Mercedes auf eine dortige Grundstückseinfahrt ein.

Der Autofahrer dürfte das Kind dabei übersehen haben und konnte eine Kollision nicht mehr vermeiden. Der 4-Jährige hatte sich vermutlich genau in diesem Moment hingekniet, um sich eventuell die Schuhe zu binden, so die Polizei.

Der Bub wurde von dem Mercedes erfasst und überrollt. Bei dem Unfall erlitt der 4-Jährige schwerste Verletzungen. Er wurde nach der Erstversorgung umgehend in eine Krankenhaus gebracht.

Eltern unter Schock

Doch die Verletzungen des Kindes waren zu schwer und die Ärzte konnten das Leben des Buben nicht mehr retten. Eine Stunde später erlag der 4-Jährige schließlich seinen Verletzungen.

Die Mutter und der Vater erlitten einen schweren Schock und mussten von Notfallhelfern betreut werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • realisthoch3 am 14.06.2018 04:54 Report Diesen Beitrag melden

    4jähriges Kind ging hinter ihr?!

    Was ist DAS für eine Mutter,die ihr vierjähriges(!!!) Kind HINTER(!)sich laufen/gehen lässt???Außerhalb des Blickfeldes???Als selbst zweifache Mutter und dreifache Oma bin ich entsetzt.Und wahrscheinlich kommt es so weit,dass der PKW-Lenker an allem Schuld ist.Warum verurteilt sie keiner?DAS arme Kind könnte noch leben,hätte die Mutter ihre Erziehungspflicht nicht vernachlässigt,indem sie das Kleinkind hinter sich gehen ließ.Typisch für bestimmte Nationen-reine Vermutung!

    einklappen einklappen
  • Roys am 14.06.2018 06:44 Report Diesen Beitrag melden

    Eltern die nicht acht geben auf ihre kinder

    Was haben die Einen schock Wahrscheinlich weil sie wissen das sie auch schuld haben. Mann niemt ein 4 jähr. Kind an die hand und lässt es nicht so laufen. Mir tut das kind nur leid.

    einklappen einklappen
  • Ehklar am 14.06.2018 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Das Kind ist hinter der Mutter gegangen. Das bedeutet ja nicht automatisch, dass die Mutter das Kind nicht beaufsichtigt hat! Sie kann auch nach hinten zum Kind gesehen haben. Außerdem ist das ein Gehsteig! Sind Fußgänger jetzt auch schon schuld, wenn sie sich auf Gehsteigen niederfahren lassen? Natürlich kann jedem ein Fehler passieren, aber ein Autolenker muss schauen ob er einen Gehsteig queren kann! Das vermutete Bücken des Kindes ist auch keine Ausrede. Was ist, wenn ein kleiner Hund auf dem Gehsteig ist? Über das Verschulden gibt es hier keine Diskussion, oder lieber Führerschein abgeben

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Grief&Sorrow am 17.06.2018 23:15 Report Diesen Beitrag melden

    Himmel...

    Mein Kind geht IMMER vor mir. Über die Straße nur an der Hand! Und auf Gehwegen nie an der Straßenseite! Wurde mir auch so beigebracht. Wo hatte die Frau ihre Augen?

  • Ehklar am 14.06.2018 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Das Kind ist hinter der Mutter gegangen. Das bedeutet ja nicht automatisch, dass die Mutter das Kind nicht beaufsichtigt hat! Sie kann auch nach hinten zum Kind gesehen haben. Außerdem ist das ein Gehsteig! Sind Fußgänger jetzt auch schon schuld, wenn sie sich auf Gehsteigen niederfahren lassen? Natürlich kann jedem ein Fehler passieren, aber ein Autolenker muss schauen ob er einen Gehsteig queren kann! Das vermutete Bücken des Kindes ist auch keine Ausrede. Was ist, wenn ein kleiner Hund auf dem Gehsteig ist? Über das Verschulden gibt es hier keine Diskussion, oder lieber Führerschein abgeben

    • Ehklar am 14.06.2018 12:15 Report Diesen Beitrag melden

      Nur ich

      Die Daumen runter queren Gehsteige und fahren alles um, das kleiner als eine Kuh ist?

    einklappen einklappen
  • Knut Randauch am 14.06.2018 09:35 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich den Bericht korrekt verstehe,

    ist der Unfall auf einem Gehweg passiert, als der Lenker in eine Grundstückseinfahrt einbiegen wollte. Auf dem Gehweg darf ein 4jähriger wohl wenige m hinter der Mutter herlaufen. RIP, Kleiner!

  • Roys am 14.06.2018 06:44 Report Diesen Beitrag melden

    Eltern die nicht acht geben auf ihre kinder

    Was haben die Einen schock Wahrscheinlich weil sie wissen das sie auch schuld haben. Mann niemt ein 4 jähr. Kind an die hand und lässt es nicht so laufen. Mir tut das kind nur leid.

    • C. am 14.06.2018 08:43 Report Diesen Beitrag melden

      Niemals hinter mir

      Ich muss ehrlich sagen mein großer (25 Monate) geht auch nicht bei der Hand...aber er darf nur neben mir und dem Kinderwagen vom kleinen gehen ..so das ich ihn immer irgendwo erwische falls er mal abhauen möchte..ich glaub ich könnte garnicht vorgehen ...da hätt ich keine Ruhe

    einklappen einklappen
  • realisthoch3 am 14.06.2018 04:54 Report Diesen Beitrag melden

    4jähriges Kind ging hinter ihr?!

    Was ist DAS für eine Mutter,die ihr vierjähriges(!!!) Kind HINTER(!)sich laufen/gehen lässt???Außerhalb des Blickfeldes???Als selbst zweifache Mutter und dreifache Oma bin ich entsetzt.Und wahrscheinlich kommt es so weit,dass der PKW-Lenker an allem Schuld ist.Warum verurteilt sie keiner?DAS arme Kind könnte noch leben,hätte die Mutter ihre Erziehungspflicht nicht vernachlässigt,indem sie das Kleinkind hinter sich gehen ließ.Typisch für bestimmte Nationen-reine Vermutung!

    • Tina1 am 14.06.2018 10:13 Report Diesen Beitrag melden

      Armes Kind

      Wenn sie selbst Mutter und schon Großmutter sind müssten sie wissen wie schnell was mit Kinder in diesem alter passieren kann. Das heißt jetzt nicht das die Mutter klug gehandelt hat

    • Ehklar am 14.06.2018 13:07 Report Diesen Beitrag melden

      Nur ich

      Vielleicht hat sie das Kind ja unter Aufsicht gehabt, auch im Blickfeld. Das ist aber nicht das Problem! Wenn ein Kind alleine auf dem Gehsteig geht und niedergefahren wird, wer ist dann schuld? Der Autofahrer jedenfalls muss unbedingt beim Überqueren des Gehsteigs schauen ob er jemanden gefährdet oder behindert. Sehen Sie das anders? Oder wäre der Autofahrer nur dann schuld, wenn die Mutter hinter dem Kind geht?

    einklappen einklappen